Lokalsport

Die Spanier zu Gastbei Freunden

KIRCHHEIM Von der Ersatzbank zum Matchwinner: Das Erfolgsgeheimnis von Spaniens Stürmerstar Raul, der mit seinem Ausgleichstor zum 1:1 gegen Tunesien am Montagabend die glückliche Wende zum 3:1-Erfolg der Iberer im Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Stadion einleitete, scheint gelüftet. Der Stürmer von Real Madrid, der seit vergangener Saison an einer Meniskusverletzung laboriert, kann sich auf seine medizinische Abteilung offenbar verlassen und nicht nur auf die, wie man seit gestern weiß. Dass die Physiotherapeuten im spanischen Lager vor dem Spiel ihrer wichtigen Arbeit nachgehen konnten, ist man mag es kaum glauben dem VfL Kirchheim zu verdanken.

Anzeige

Die Spanier zu Gast bei Freunden: Weil im noblen Quartier der Königlichen am Montag ein Mangel an Massagebänken herrschte, kam Denise Kluge die rettende Idee. Die Lebensgefährtin von VfL-Innenverteidiger Guido Fuchs, die ihren Arbeitsplatz im Stuttgarter Steigenberger Hotel am Hauptbahnhof hat, erinnerte sich ans Mobiliar im Kirchheimer Stadion. VfL-Geschäftsführer Kurt Antel ließ sich nicht zweimal bitten und fand im Hausmeister der Teckrealschule einen unbürokratischen Mitstreiter. So kamen drei Massagebänke zwei aus dem Stadion- und eine aus dem Schulinventar zu einem unverhofften WM-Einsatz inklusive Verlängerung: Nach der Erfolgsgeschichte der Spanier machen sich's nun auch die Kroaten auf Kirchheimer Liegen bequem.

bk