Lokalsport

Die stillen Helden sind gefragt

O:706F503.EP_

Anzeige

PETER EIDEMÜLLER

KIRCHHEIM Sie tauchen in keiner Siegerliste auf, das Podium zieren sie auch nicht und von lobenden Erwähnungen in der Presse können sie meist nur träumen und doch wäre ohne ihr Zutun kaum eine sportliche Veranstaltung denkbar: Die ehrenamtlichen Helfer. In den rund 90 000 Sportvereinen in Deutschland engagieren sich rund elf Prozent aller Bundesbürger und bilden so als stille Helden einen unverzichtbaren Stützpfeiler des reichhaltigen sportlichen Angebots auch im Landkreis Esslingen.

Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen sucht deshalb zusammen mit dem Teckboten Projekte und Einzelpersonen, die durch sportliche Aktivitäten die Lebensqualität und den sozialen Dialog in ihrem Umfeld bereichern. Wichtig ist, dass die ehrenamtliche Arbeit mit einem konkreten Projekt verknüpft ist, das einen gewissen Vorbildcharakter haben kann. Das können sowohl Eltern sein, die regelmäßig Sportfreizeiten für die Kinder einer Tagesstätte organisieren als auch Mitglieder eines Turnvereins, die mit diversen Aktionen Nicht-Sportler zur Bewegung animieren. Ganz egal, wer sich wo auf welchem Wege engagiert: Wer mit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit dazu beiträgt, Lebensqualität zu erhalten, Fairness zu fördern, Gemeinschaften zu schaffen und Chancen zu eröffnen, hat gute Aussichten, das Siegerpreisgeld in Höhe von 5000 Euro abzusahnen.

Wer solche "starken Helfer" kennt oder womöglich selber einer ist, sollte nicht zögern und bis zum 9. Juni eine Bewerbung bei der Redaktion des Teckboten einreichen. Der Bereich für die Ausschreibung umfasst das Verbreitungsgebiet des Teckboten. Wichtig ist: Der Bewerbung sollte eine ausführliche Beschreibung des Projektes beiliegen (maximal zwei DIN-A4-Seiten), um der Jury die Arbeit zu erleichtern. Diese wählt aus den eingegangenen Vorschlägen zehn Beispiele aus, die in die Endausscheidung kommen und im Sommer in einer Artikelserie im Teckboten vorgestellt werden.

Die Gewinner haben die Möglichkeit zur Teilnahme am baden-württembergweiten Wettbewerb "Echt gut" und können auf diesem Weg bis ins Bundesfinale vorstoßen. Der oder die Gewinner des lokalen Wettbewerbs, unter der Schirmherrschaft von Landrat Heinz Eininger, werden im Oktober bei der Preisverleihung im Henninger-Saal der Kirchheimer Kreissparkasse vorgestellt.