Lokalsport

Die Turnabteilung des VfL Kirchheim zählt zu ...

Die Turnabteilung des VfL Kirchheim zählt zu den Pionieren in Sachen Nachwuchsförderung im Schwäbischen Turnerbund (STB). Am 11. November 2000 bekam der VfL als einer der ersten Vereine das Prädikat STB-Talentschule verliehen. Die vorbildliche Nachwuchsarbeit spiegelte sich in einer großen Zahl Kaderathleten und führte zu einer verstärkten Kooperation mit dem Landes- und Bundesstützpunkt in Stuttgart. In den ersten Stufen des Talentschul-Programms wird die Wahrnehmung von Körperpositionen geschult und besonderer Wert auf Mobilisation, Kräftigung und Dehnung gelegt. In weiteren Stufen werden die Nachwuchsturner an den Wettkampfsport herangeführt. Die Leistungen werden bei den Talentiade-Wettbewerben regelmäßig geprüft, die Zugangskriterium sind bei der Kaderauswahl des STB. Seit 2003 beschränkt sich das Kirchheimer Talentschul-Prädikat auf den weiblichen Bereich. Die Neuordnung des Nachwuchsförderprogramms durch den Deutschen Turnerbund (DTB) führte 2007 zum Zusammenschluss des VfL Kirchheim mit dem TB Neckarhausen und dem TSV Berkheim zur Turngau-Talentschule. Seitdem gehört der VfL zum auserwählten Kreis der DTB-Talentschulen in Deutschland.


Anzeige