Lokalsport

Disziplin bringt Punkte

SG-Handballerinnen besiegen HSG Canstatt

Das Abstiegsduell in der Handball-Landesliga der Frauen zwischen der SG Lenningen und der HSG Cannstatt hatte ein spielerisch sehr hohes Niveau. Dass die SG letztlich 28:25 (13:11) die Oberhand behielt, lag an der engagierten und disziplinierten Spielweise der Gastgeberinnen.

Anzeige

Lenningen. Die Gäste aus Stuttgartwaren sehr lauffreudig, harmonierten gut im Zusammenspiel und suchten den Abschluss über den Kreis. „Da hatten wir ein Manko. Die Kreisläuferin tauchte viel zu oft in der Mitte auf“, resümierte SG-Trainer Uli von Petersenn. Den Canstatter Wirbelwind Diana D`Souza bekam die SG-Abwehr nicht in den Griff. Lenningens Antwort dafür hieß Adriana Rau. Ihre harten Rückraumwürfe, passgenau in den Winkel, waren spielentscheidend. Und für weitere Ausrufezeichen, zumindest in der ersten Hälfte, sorgte Sandra Kuch. Auf Linksaußen ließ sie HSG-Torhüterin Sabrina Oettle keine Chance. Wenn auch Lenningen etwas tempolimitiert nach vorne spielte, so war dies durchaus zielführend. Auch deshalb, weil Antje Schlenk das Spiel „lesen“ konnte. Wenn ihr dann noch Fortuna beim Abschluss besser zur Seite gestanden hätte, wäre zur Pause mehr als eine 13:11-Führung für Lenningen möglich gewesen.

Im zweiten Abschnitt agierte die SG-Abwehr nicht mehr so offensiv, zumal Cannstatt aus dem Rückraum keine Aktivitäten startete. Dennoch suchten die Gäste mit schnellen Kreuzbewegungen und dem Stoßen in die Lücke den Erfolg. Nadine Behrens und vor allem Vanessa Leauce spielten da äußerst effektiv. Auch deshalb, weil die SG-Abwehr zu langsam in ihrer Seitwärtsbewegung war. Dafür bügelte der Angriff diese Schwächen aus. Neben Adriana Rau konnten jetzt auch Carolin Reichle und Larissa Blocher Akzente setzen.

Lenningen zog über 19:15 (41.) auf 22:18 (46.) davon. Wenig Möglichkeiten, sich zu entfalten, hatte Sarah Timar. Sie wurde in eine enge Deckung genommen. Aber ihre wenigen Chancen nutzte sie konsequent. Es wurde nochmals eng, als Leauce zum 22:24 (52.) verkürzte. Im Lenninger Angriff ging es zwar top weiter, aber dafür brannte es in der Abwehr lichterloh. D`Souza, brandgefährlich, verkürzte zum 25:26 (55.).

Adriana Rau glänzt zwei Mal als genaue Passgeberin

Petersenn nahm eine Auszeit. Kurz darauf hatte die SG Glück, als Denise Kunicke einen Strafwurf (57.) nur an den Pfosten setzte. Dann der späte Lohn für Antje Schlenks Angriffsbemühungen: Ein Pass von Adriana Rau in den Lauf gespielt, setzte sie zum 27:25 (58). ins Netz. Und nochmals glänzte Rau als Passgeberin beim Heber von Saskia Schweikert zum 28:25-Endstand. döl

SG Leninngen: Hahn, L. Reichle – Rau (8/1), Timar (4), Blocher (3), Kuch (3), C. Reichle (3), Scheu (2), Baermann (1), Emmenegger (1), Schweikert (2), Schlenk (1), Ulmer