Lokalsport

Doppelschlag durchAnja Wackershauser

Mit vier Medaillen sind die Teck-Athleten von den baden-württembergischen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe heimgekehrt. Größten Grund zur Freude hatte VfL-Sprinttalent Anja Wackershauser: Sie sicherte sich sowohl über 60 m als auch über 200 m den Titel bei den A-Jugendlichen.

PETER EIDEMÜLLER

Anzeige

KARLSRUHE Der Doppeltitel als Frustbewältigung: Nachdem sie im vergangenen Jahr aufgrund einer Lungenentzündung bei den Landesmeisterschaften noch hatte passen müssen, gelang der 18-jährigen Anja Wackershauser in der Karlsruher Europahalle ein vielversprechender Einstand in die Hallensaison. Konnte man im 60-m-Finale, das sie in 7,71 Sekunden mit 13 Hundertstel Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte (Anna-Maria Weber/MTG Mannheim) gewann, noch von einem einigermaßen knappen Entscheid sprechen, so geriet die 200-m-Konkurrenz zur Demonstration Wackers- hauserscher Dominanz: In 25,09 Sekunden distanzierte sie die zweitplatzierte Lisa Knorr (Salamander Kornwestheim) um imposante 54 Hundertstel Sekunden.

Die Medaillen drei und vier für die Teck-Athleten holten sich der Weilheimer Lukas Erdmann (Zweiter über 60 m Hürden der Männer in 7,99 Sekunden) und die Bempflingerin Stephanie Lichtl (Zweite über 60 m Hürden der Frauen in 8,33 Sekunden).