Lokalsport

Doppelsieg durch Anja Wackershauser

Kirchheimer Sprinthoffnung holt bei den Kreismeisterschaften die Titel über 100 m und 200 m

Die ersten Duftmarken der Saison sind gesetzt: Bei den Kreismeisterschaften der Leichtathleten in Neuhausen sorgte Sprinterin Anja Wackershauser vom VfL Kirchheim mit einem Doppelsieg über 100 m und 200 m für eines der zahlreichen Highlights.

Anzeige

Paul Kuppler

Neuhausen. Bei den Männern beherrschte Julien Tipton (LG Leinfelden) beide Sprintstrecken. Über 100 m lief er 11,33 Sekunden und die 200 m holte er sich in 22,79 Sekunden. Über 800 m gab es ein packendes Rennen mit einem Zweikampf zwischen Matthias Heer und Clemens Silabetzschky (beide LG Ne­ckar/Erms). Beide liefen ein enormes Tempo, schenkten sich nichts, und erst kurz vor dem Ziel schob sich Heer nach vorn und siegte in 1.53,79 Minuten vor Silabetzschky (1.54,11). Ansonsten überzeugten in den technischen Disziplinen Daniel Swierzyk (LG Leinfelden) mit 15,44 m im Kugelstoßen, Simon Schmidt (TG Nürtingen) mit 41,14 m im Diskuswerfen und Julian Palenga (TG Nürtingen) mit der persönlichen Bestweite von 51,67 m im Speerwurf.

In der A-Jugend war der Höhepunkt der 400-m-Lauf durch Denis Bäuerle (LG Neckar/Erms), der 50,29 Sekunden auf die Bahn brannte. Moritz Fleisch (LG Leinfelden) kam im Weitsprung auf 6,51 m und mit Kugel und Diskus war Michael Klinger (TG Nürtingen) unschlagbar. 14,21 m (Kugel) und 42,08 m (Diskus) wurden für ihn registriert. Den Erfolg der TG Nürtingen komplettierte Patrick Waldenmaier mit 43,15 m im Speerwurf.

Bei der B-Jugend beherrschte die LG Teck mit Nico Krieger und Daniel Neth beide Sprintstrecken, wobei sich beide bei der Titelvergabe abwechselten. Krieger gewann die 100 m in 11,81 Sekunden, Neth holte sich die 200 m in 23,66 Sekunden. Hoch überlegen holte Michael Salzer von der TG Nürtingen mit 16,46 m im Kugelstoßen und mit 55,59 m im Diskuswerfen jeweils vor dem Leinfeldener David Wrobel mit 14,90 m und 50,44 m die Titel.

Trotz starkem Gegenwind imponierte Anja Wackershauser (VfL Kirchheim) mit starken Zeiten über beide Sprintstrecken bei den Frauen. 12,21 Sekunden über 100 m und 24,87 Sekunden über 200 m wurden für sie gestoppt. Eins ist sicher: Sie steht vor einer starken Saison. Sprint-Kollegin Franziska Dobler holte sich den Weitsprung mit 5,41 m vor Christine Lichtl (LG Neckar/Erms, 5,28). Lichtl war vielfach im Einsatz. Sie gewann das Kugelstoßen mit 10,68 m und belegte im Speerwurf mit 41,37 m Rang zwei. Hier gewann Daniela Müller (LG Leinfelden) mit 43,36 m. Das Diskuswerfen holte sich Tanja Wutzer (LG Filder/Köngen) mit 32,28 m.

Schwächer besetzt war die weibliche A-Jugend, bei der eigentlich nur Christiane Ruess (LG Neckar/Erms) mit 12,71 m im Kugelstoßen und 39,62 m im Diskuswerfen überzeugte. Spannend jedoch war der 400-m-Lauf, bei dem buchstäblich auf der Ziellinie die B-Jugendliche Katrin Mayer (TV Zell) mit 6l,39 Sekunden die etablierte Sarah Häfner (LG Ne­ckar/Erms, 6l,83) niederrang. Bei der B-Jugend gewann Sarah Haupeltshofer (VfL Kirchheim) die 200 m in 27,00 Sekunden vor Sabrina Häfele vom Gastgeber TSV Neuhausen. Häfele gewann dann jedoch den Hochsprung mit 1,59 m. Stark war im technischen Bereich Mareike Arndt (LG Teck) mit der persönlichen Bestweite von 12,05 m im Kugelstoßen. Im Speerwerfen verbesserte sich im ersten B-Jugend-Jahr Anne Fetzer (TG Nürtingen) auf 33,60 m und holte sich den Titel.

Stark auch die Mittelstrecken. Zeiten von Carolin Brüstle (TV Neidlingen) mit 2.23,87 Minuten über 800 m und 4.52,66 Minuten über 1 500 m können sich sehen lassen.