Lokalsport

Drei Fragen an VfL-Trainer Engelbert Eisenbeil

Handball-Bezirksliga: VfL Kirchheim (weiß) -TSV Köngen (grün) , Trainer Engelbrecht eisenbeil
Handball-Bezirksliga: VfL Kirchheim (weiß) -TSV Köngen (grün) , Trainer Engelbrecht eisenbeil

1.Der VfL hält Kontakt zur Spitze – zufrieden wie es läuft?

Im Großen und Ganzen ja. Wir haben mit Lenningen und Köngen noch zwei schwere Spiele vor Weihnachten. Erst dann ziehe ich ein Zwischenfazit. Das letzte Spiel in Ebersbach war schon sehr gut. Wir haben nicht mehr die Dominanz wie im letzten Jahr, aber eine eingespielte Mannschaft.

2.Womit rechnen Sie am Samstag?

Mit einem schweren Spiel. Dass Lenningen zuletzt viermal verloren hat, sagt gar nichts. Die werden am Samstag hier ganz anders auftreten und etwas gutmachen wollen. Die Derbys in der Vergangenheit haben eines gezeigt: Es ist völlig egal, auf welchem Platz in der Tabelle eine Mannschaft steht.

3.Und wo steht der VfL am Ende?

Hoffentlich ganz oben. Ich rechne mit einem Vierkampf an der Spitze. Mit Köngen, Esslingen, Owen und uns. Ich halte uns momentan für stark genug, dass wir in einer Woche durchaus auch Köngen schlagen können.bk

Anzeige