Lokalsport

Dritter Dreifach-Triumph der Saison

Beim BaWü-Cup Halbmarathon in Bitz nahe Albstadt war das Zepto-Skate-Team um Annette Frik nicht zu schlagen. Nach einem schnellen Rennen konnte sich die Kirchheimerin im Sprint knapp vor ihren Teamkolleginnen Jenny Berndt und Nicole Hofrichter durchsetzen.

BITZ Die leicht veränderte Strecke präsentierte sich bei optimalen äußeren Bedingungen in einem guten Zustand. Steile Abfahrten, schnelle Kurven und einige knackige Anstiege verlangten den Skatern alles ab. Bei den Damen kontrollierten Jenny Berndt, Nicole Hofrichter und Annette Frik vom Zepto-Team das Rennen jederzeit. Auf den schnellen und leicht abfallenden letzten Kilometern bis ins Ziel machten Ausreißversuche der Konkurrenz keinen Sinn. Die ansteigende Zielgerade kam dem Team gelegen, den Annette Frik gilt als ausgewiesene Bergspezialistin. Auf der ansteigenden Zielgeraden konnten alle drei Damen einen frühen Angriff von Melanie Bayerhof kontern und sich zu dritt einige Meter vom Feld absetzen. Annette Frik setzte sich knapp vor ihren beiden Teamkolleginnen Jenny Berndt und Nicole Hofrichter durch. Nach Stuttgart und Friedrichshafen war das bereits der dritte Dreifach-Erfolg im BaWü-Cup in dieser Saison. In der Gesamtwertung liegen die drei Damen jetzt komfortabel in Führung.

Anzeige

Rico Keppeler aus Großbettlingen musste in dem Rennen auf seinen "Edelhelfer" Christian Domscheit aus Kirchheim verzichten, der am gleichen Tag den Marathon in Flensburg gewann. Auf der Zielgeraden verteidigte Keppeler seinen Vorsprung und gewann damit sein viertes BaWü-Cup-Rennen in Serie. Der Gesamtsieg wird dem Schüler beim Finale in Nürtingen am 3. Oktober nicht mehr zu nehmen sein. Vorher steigen noch die deutschen Meisterschaften auf dem Nürburgring am 16. September.

Den zweiten Platz in Bitz belegte Lars Hamann vom Kirchheimer Team Teckspeed. Seine Mannschaftskameraden Felix Klier (6.), Volker Steier (12.), Johannes Schmalz (17.) und Cedric Scheib (34.) komplettierten das gute Ergebnis der Kirchheimer.

jd/hg