Lokalsport

Dritter Sieg in Folge

Tischtennis: „VfL-Zweite“ gewinnt 9:0

Mit dem dritten Saisonsieg in Folge hat sich Tischtennis- Landesligist VfL Kirchheim II weiter Luft im Abstiegskampf verschafft. Der Tabellenletzte SB Stuttgart III wurde dabei mit der Höchststrafe von 9:0 nach Hause geschickt.

Kirchheim. Das erste Doppel der Kirchheimer Kleefeldt/Trinkle siegte klar in drei Sätzen gegen Winter/Obradovic. Raichle/Zimmermann und Stoll/Gessner hatten mehr Mühe, die jeweiligen 3:1-Erfolge gerieten aber nie in Gefahr. Die Einzel eröffnete Jürgen Raichle gegen den Stuttgarter Hauser, der lange mithielt, in den entscheidenden Momenten aber nicht mehr zulegen konnte und mit 0:3 unterlag. Michael Kleefeldt gelang bei seinem Viersatzsieg das seltene Kunststück, einen Satz zu Null zu gewinnen. Haiko Trinkle hatte zu Beginn Schwierigkeiten mit seinem Gegner. Mit zunehmender Spieldauer wurde er sicherer und gewann am Ende deutlich mit 3:1. Rene Zimmermann musste gegen Winter über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen, bevor der siebte Punkt für den VfL eingefahren war.

Am hinteren Paarkreuz kamen erneut Steffen Stoll und Jungtalent Simon Gessner zum Einsatz. Stoll siegte überzeugend 3:0. Der erst 13-jährige Gessner setzte mit einer taktisch guten Leistung gegen Abwehrspieler Wetzel den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie.

Im letzten Spiel der Vorrunde erwartet den VfL in drei Wochen der TSV Wendlingen zum Lokalderby. Dort sind die Kirchheimer allerdings krasse Außenseiter. ht

Anzeige