Lokalsport

DTU feilt an Strukturen

Der Dettinger Norbert Braun ist seit 1. Januar neuer Duathlonbeauftragter der DTU. Der 43-Jährige übernimmt damit die Betreuung der Altersklasseathleten innerhalb der Deutschen Triathlon-Union bei nationalen und internationalen Wettkämpfen.

DETTINGEN Marco Meuter vom TSV Bayer Dormagen und der Dettinger Norbert Braun (Sparda Team Rechberghausen) sind im kommenden Jahr für die Betreuung der Seniorensportler in der Deutschen Triathlon-Union zuständig. Der Rheinländer Marco Meuter übernahm zum Jahreswechsel das Amt des neuen DTU-Seniorenbeauftragten von Dieter Holz. An seiner Seite wird sich Norbert Braun um die Altersklassen-Duathleten kümmern.

Anzeige

Als ehemalige Trainingseinheit der Triathleten und lange Zeit als "Triathlon für Nichtschwimmer" verunglimpft hat sich der Duathlonsport (Laufen/Rad fahren/Laufen) längst zur eigenständigen Sportart entwickelt. Mit der Neuordnung des Leistungssportbereichs will die DTU nun auch im Seniorensport professionellere Strukturen schaffen. Mit Norbert Braun hat die DTU einen motivierten Partner gefunden, der sich darüber hinaus bestens in der Duathlon-Szene auskennt. Seine Schwerpunkte werden künftig im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Wettkampforganisation liegen. Braun, der für das Sparda Team Rechberghausen startet, ist selbst Mitglied des Senioren-Nationalkaders. Im vergangenen Jahr belegte der 43-Jährige Platz 13 seiner Altersklasse bei der Langdistanz-WM in Dänemark. Als erstes Ziel für die kommende Saison nennt Braun die Anschaffung neuer Teambekleidung, die für ein einheitliches Auftreten der deutschen Mannschaft auf internationalem Parkett sorgen soll.

bk