Lokalsport

Duell der Torjäger

Am zweiten Verbandsligaspieltag treffen mit der SG Lenningen und dem Team Esslingen nicht nur zwei Sieger des ersten Spieltages, sondern auch die beiden bisherigen Top-Scorer der Liga aufeinander.

LENNINGEN Der erste Verbandsliga-Spieltag in der Staffel zwei war von knappen Ergebnissen gekennzeichnet. Zudem war er aus Sicht der Bezirksvereine das Spiel der Torjäger. In bester Wurflaune zeigten sich Stephan Wiedemann (Team Esslingen) mit 13 Toren, Christoph Wiesinger (SG Lenningen) mit 11 Toren sowie Julian Heimsch (TG Nürtingen) und Marcel Kühn (TB Ruit), beide mit je zehn Toren.

Anzeige

Der Fokus richtet sich jetzt auf Christoph Wiesinger und Stephan Wiedemann, die sich heute Abend gegenüber stehen. Neben Topscorer Wiesinger stehen jedoch auch andere bei der SG in der Verantwortung. Schließlich kann Wiesinger nicht immer für die "big points" sorgen. Trainer Bruno Rieke sieht Team Esslingen dabei in der Favoritenrolle. Seine Eindrücke vom 33:30-Sieg der Zwiebelstädter über Biberach fasst er kurz zusammen: "Diese Mannschaft bestraft technische Fehler postwendend. Zudem spielen sie schnell und diszipliniert nach vorne." Dennoch sieht er eine gute Chance: "An so einem Gegner können wir uns hochziehen."

Das Auftaktspiel gegen den TB Ruit hat doch einige Schwächen gezeigt. Die Rieke-Sieben muss noch lernen, ein Torepolster zu verwalten. Unvorbereitete zehn Sekunden-Angriffe sind kein probates Mittel, um einen Gegner zu schrecken. Und wie bei den Ruitern wird im Team-Tor der Esslinger ein "Hexer" stehen: Horst Pattek. Sein Können stellte er bei den Derbys, damals im Weilheimer-Tor, unter Beweis.

Team Esslingen überzeugte gegen Biberach vor allem durch einen großen Kampfgeist. Mit diesem Pfund kann auch die SG wuchern. Gegen Ruit hatte Jo Wiesinger noch keine Spielanteile. Er wird nach seinem Urlaub noch die eine oder andere Trainingseinheit benötigen, um seine Verbandsligatauglichkeit unter Beweis zu stellen. Youngster Manuel Rudolph wird behutsam aufgebaut. "Wir müssen ihm einfach die Zeit geben, sich zu entwickeln", so Bruno Rieke. Spielbeginn ist heute um 20 Uhr in der Sporthalle Lenningen. Am kommenden Montag gastiert die SGL dann in der 2. Bezirkspokalrunde beim Bezirksligisten TB Neuffen. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Sporthalle Neuffen.

döl

SG Lenningen:

Sven Lamparter, Tombrägel Baumann, Braunwarth, Kazmaier, Kirschmann, Jan Lamparter, Leitner, Renz, Rudolph, Schwohl, Segeritz, Chistoph Wiesinger, Jo Wiesinger.