Lokalsport

Duell der Verfolger

In der Handball-Landesliga treffen heute Abend der TSV Weilheim und der TSV Alfdorf aufeinander. Für beide Teams geht es um den Anschluss an die Tabellenspitze oder ein Abrutschen ins Mittelfeld.

WEILHEIM Eng geht es zu an der Tabellenspitze der Landesliga, Staffel 3. Fünf Mannschaften haben sich mit maximal zwei Punkten Rückstand auf die Verfolgung von Tabellenführer TSG Ehingen gemacht. Mit dem TSV Weilheim und dem TSV Alfdorf treffen heute Abend um 20 Uhr in der Wühle zwei Verfolger direkt aufeinander. Während Ehingen zu Hause denn letztplatzierten HT Uhingen-Holzhausen erwartet, geht es für die beiden Kontrahenten in der Weilheimer Wühle darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Dem Verlierer der Partie droht das Abrutschen ins Mittelfeld.

Anzeige

Der Blick auf die Tabelle sieht den TSV Weilheim mit 10:4 Punkten auf Platz drei zwar in der Favoritenrolle, doch musste Alfdorf in der laufenden Runde erst eine Niederlage hinnehmen. Die restlichen Minuspunkte resultieren aus drei Unentschieden, eines davon vergangene Woche beim Tabellenführer TSG Ehingen. Ganz unbekannt ist der Gast von der Ostalb nicht. Bereits letztes Jahr lieferten sich beide Mannschaften zwei packende Duelle, jeweils mit dem glücklicheren Ende für die Limburgstädter. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft des Trainergespanns Beichter/Bierbaum in der zweiwöchigen Spielpause ihre Akkus wieder aufladen konnte, um sich weiterhin eine gute Ausgangsposition für den Kampf um die Tabellenspitze zu verschaffen.

Personell kann Trainer Markus Beichter aus dem Vollen schöpfen. Lediglich hinter dem Einsatz von Routinier Allgaier steht nach wie vor ein Fragezeichen.

abTSV Weilheim:

Rehkugler, Müske - Bleher, Schill, Weiss, Gomringer, Bächle, Bachofer, Sigel, Allgaier (?), Würth, Holl, Mauch, Klein, Auweter.