Lokalsport

Duell im Rübholz

Primus TSV Ötlingen erwartet Verfolger TVU

Nun ist es soweit: Die Bühne im Rübholz ist gerichtet für den Showdown im Titelkampf der Fußball-Kreisliga B. Spitzenreiter TSV Ötlingen trifft auf den Tabellenzweiten TV Unterlenningen – der Zungenschnalzer-Hit des Sonntag-Spieltags in der Fußball-Kreisliga B-Staffel 6.

Anzeige

Klaus Schorr

Kirchheim. Die Vorzeichen für die Gäste stehen eher schlecht: Neben dem Wirbel um den Rückzug der zweiten Mannschaft aus dem Spielbetrieb und der Personalnot muss TVU-Spielertrainer Marc Mayer mit seinen Schützlingen gleich vier Gefahrenherde ausschalten, will er punkten. Die Ötlinger Offensivabteilung um Eren, Giacobbe, Benning und Azevedo hat nicht nur beim jüngsten 13:0-Auswärtssieg in Oberlenningen bewiesen, dass sie eine wahre Tormaschinerie ist. Die 100-Tore-Marke ist bereits geknackt und das weckt starkes Selbstvertrauen. „Die Jungs sind alle heiß und wollen am Sonntag alles klarmachen“, so TSVÖ-Coach Dirk Heinemann, der nur auf die Langzeitverletzten Focht und Kirra verzichten muss. Sein Gegenüber Marc Mayer hat da größere Probleme. „Durch die harte Gangart der Notzinger fällt neben Gaviano, Moll und Stümpflen wahrscheinlich auch noch Torjäger Amel Licina sowie Benny Hiller aus.

Der Dritte TSV Notzingen II rangiert drei Punkte hinter dem TVU und kann bei einer Niederlage der Unterlenninger mit einem Heimsieg über den TSV Weilheim II wieder auf den zweiten Platz vorrücken. Beim TSV Oberlenningen II läuft nicht mehr viel zusammen, so ist die Eber-Truppe auf Schlierbachs Höhen Außenseiter. Favorisiert sind die Gästeteams in den Partien Reudern II gegen Owen und Dettingen II gegen Holzmaden. Offen sind die beiden restlichen Partien SGEH II – TG Kirchheim und SV Nabern – TV Neidlingen II.