Lokalsport

Eichert-Elf verstärkt sich

Am heutigen Abend beginnt für die Fußballer des TSV Notzingen die Vorbereitung zur Rückrunde in der Bezirksliga. Das Testspielhighlight steigt bereits am morgigen Dienstag um 19 Uhr im Notzinger Eichert gegen den Verbandsligisten VfL Kirchheim.

NOTZINGEN "Dieser Test kommt für uns einfach zu früh", meint Notzingens Coach Stefan Haußmann im Hinblick auf die Partie morgen Abend. Dennoch sieht der ehemalige Kirchheimer dem Vorbereitungsspiel gelassen entgegen: "Wenn wir das Ergebnis der letzten Auseinandersetzung wiederholen könnten, wäre das toll." Im letzten Testspiel trennten sich beide Mannschaften im Stadion an der Jesinger Allee 0:0.

Anzeige

Der VfL Kirchheim hat schon sechs Trainingseinheiten hinter sich und wird in Notzingen den kompletten Kader einsetzen. "Wir fangen alle wieder bei Null an und jeder Spieler hat erneut die Chance, sich zu beweisen", lässt der sportliche Leiter Norbert Krumm der Partie einen großen Stellenwert zukommen. Zum erstenmal wieder mit dabei ist USA-Heimkehrer Stefan Ziegler.

Der TSV Notzingen hat neben dem Spiel gegen den Nachbarn aus Kirchheim noch drei weitere Testspiele auf dem Vorbereitungsplan, bevor am 20. Februar das erste Pflichtspiel im Bezirkspokal beim Kreisliga A-Vertreter TV Eybach steigt. Der Ligaauftakt für die Eichert-Elf beginnt dann eine Woche später bei den Wernauer SF. Während der Winterpause hat sich beim TSV Notzingen personell einiges getan. Insgesamt vier Spieler gingen und genauso viele konnten auch verpflichtet werden. Das Brüderpaar Ömer und Önder Telci verließ den Eichert in Richtung SK Türk Gücü Ulm. Mete Bektas kehrt zu seinem Heimatverein TSV Obere Fils zurück und Ufuk Güner wird mit dem FC Uhingen in Verbindung gebracht.

Mit Peter Schenk (TSV Notzingen II), Sascha Kacar (TSVgg Plattenhardt), Ertan Sak (TSV Ebersbach) und Luis Cadeiro (TSV Ötlingen) werden vier Spieler die Eichert-Elf verstärken. Damit stehen Stefan Haußmann für die Rückrunde insgesamt 20 Spieler zur Verfügung. Trotz der namhaften Abgänge sieht er der Zukunft gelassen entgegen: "Wir haben sicherlich an Substanz verloren. Dennoch denke ich, dass wir stark genug sein werden, am Ende der Saison unter den ersten Fünf zu stehen."

kdl

Notzinger Testspielprogramm:

TSVN VfL Kirchheim (25. Januar, 19 Uhr), TSVN SV Vaihingen (29. Januar), TSVN FV 09 Nürtingen (6. Februar), TSVN TSV Dettingen/Erms (12. Februar), TV Eybach TSV Notzingen (20. Februar, Achtelfinale Bezirkspokal), SF Wernau TSV Notzingen (27. Februar, erstes Punktspiel).