Lokalsport

Ein "flotter Dreier" an der Tabellenspitze

Mit einem 14:0-Sieg gegen die SGEH II ist die TG Kirchheim auf den ersten Tabellenplatz der Kreisliga B gestürmt damit stehen drei Mannschaften punktgleich an der Tabellenspitze.

KIRCHHEIM Der SV Nabern erzielte beim 6:0 gegen den TSV Owen zwei Tore zu wenig, um wieder Spitzenreiter zu werden. Der TV Unterlenningen ist nach seinem 8:0-Erfolg beim FC Unterensingen II auf den vierten Rang vorgerückt. Nach drei Siegen in Folge, jüngst am Sonntag gegen den TSV Jesingen II, ist auch der TSV Ötlingen auf dem Weg nach oben. Erst in turbulenten letzten Minuten kam der TSV Ohmden im Bergwald gegen den TSV Notzingen zu einem glücklichen 3:2-Erfolg. Der VfL Kirchheim II kam unter Interimstrainer Erol Sarikoc zu einem schmeichelhaften 5:3-Sieg gegen den TSV Schlierbach.TG Kirchheim SGEH II 14:0 (7:0): Auch in dieser Höhe ging der Erfolg für den neuen Tabellenführer voll und ganz in Ordnung. Pressesprecher Mario Schmelz fügte hinzu: "14 Tore müssen erst einmal erzielt werden." Dabei gelang dem Kirchheimer Gianpiero Licata-Tiso in der zweiten Halbzeit innerhalb von 13 Minuten ein lupenreiner Hattrick. Insgesamt erzielte Licata-Tiso fünf Tore (45., 49., 60., 62., 88.) Die weiteren Treffer für die TG Kirchheim erzielten Hüseyin Bayrak (10., 44.), Sando Giacobbe (20., 25.), Cosimo De Mitri (78., 80.), Branko Kalfic (27.), Florian Kretzschmar (35., Foulelfmeter) und Marco Antonucci (67.). Die Gelb-Rote Karte sah Matthias Mikschy (35., SGEH II).TSV Ötlingen - TSV Jesingen II 4:1 (1:0): Überraschenderweise war es eine einseitige Angelegenheit für die Gastgeber gegen den Tabellenführer aus Jesingen. TSVÖ-Coach Marcus Lepadusch meinte sogar: "Die Jesinger hätten sich auch über eine 1:8-Niederlage nicht beklagen können." Vor allem in der zweiten Hälfte verpassten es die Gastgeber, noch mehr Treffer zu erzielen. Tore: 1:0 Christi Kieltsch (10.), 1:1 Philipp Keppeler (55.), 2:1 Andre Krokor (62.), 3:1 Timo Meißner (70.), 4:1 Krokor (73.). Gelb-Rote Karte: Steffen Kuch (75., TSVJ).SV Nabern - TSV Owen 6:0 (2:0): Bis kurz vor der Halbzeit hat der TSV Owen gut mitgespielt, mit ein wenig Glück wäre den Gästen sogar der Ausgleich gelungen. Nach dem Seitenwechsel wurde der SV Nabern allerdings seiner Favoritenrolle gerecht und kam zu einem auch in dieser Höhe verdienten Erfolg. Tore: 1:0, 2:0 Mladenko Cadjenovic (18., 45.), 3:0 Markus Prettner (58.), 4:0 Markus Helfert (71.), 5:0 Cadjenovic (83.), 6:0 Prettner (87., Foulelfmeter). Rote Karte: Tobias Nuffer (87., TSVO/Notbremse).TSV Ohmden - TSV Notzingen II 3:2 (0:1): Was für eine Schlussphase im Ohmdener Bergwald: Noch neun Minuten vor Schluss sahen die Gäste wie der sichere Sieger aus, mussten aber am Ende die Heimfahrt mit leeren Händen antreten. Vielleicht lag es am verletzungsbedingten Ausfall von Torwart Krunoslav Corak, dass die Gäste das Spiel verloren haben dem TSV Notzingen II stand kein zweiter Torhüter zur Verfügung, sodass Feldspieler Mario Ivisevic in den Schlussminuten zwischen die Pfosten stehen musste. In einer hektischen Schlussphase kamen die Hausherren durch ein Abstaubertor noch zu einem glücklichen 3:2-Sieg. Tore: 0:1 Peter Schenk (1.), 1:1 Marc-Ulf Walz (70., Foulelfmeter), 1:2 Steffen Knauss (81.), 2:2 Claudio Da Silva (82.), 3:2 Heiko Auch (90.). Gelb-Rote Karte: Davide dos Santos (79., TSVO). Rote Karte: Nico Langguth (77., TSVN/Tätlichkeit).VfL Kirchheim II - TSV Schlierbach 5:3 (1:1): "Wir hätten einen Punkt verdient gehabt", meinte Schlierbachs Sprecher Alexander Hummel nach dem Spiel. Die Gäste verpassten es nach der 2:1-Führung, mit einem dritten Tor für die Vorentscheidung zu sorgen. Die Chance dazu ergab sich für Benjamin Gruber, doch dessen Tor wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Dabei ärgerte sich der Schlierbacher Pressewart über die beiden Tore zum 2:2 und 2:3 für die Hausherren: "Ich meine zumindest, dass ein Tor aus klarer Abseitsposition erzielt wurde." Von der kämpferischen Seite waren die Gäste das bessere Team. Tore: 1:0 Heiko Eberhardt (32.), 1:1 Eigentor (40.), 1:2 Jasko Smajlovic (50.), 2:2, 3:2, 4:2 Ulas Agrigöl (62., 72., 83.), 5:2 Ioannis Kiriakidis (85.), 5:3 Alexander Hummel (89., Foulelfmeter).FC Unterensingen II - TV Unterlenningen 0:8 (0:7): Schon nach 20 Minuten war die Begegnung entschieden, die Gäste führten zu diesem Zeitpunkt schon mit 4:0. Vor allem in der ersten Halbzeit hat der TV Unterlenningen sehr ordentlich gespielt und ist mit 7:0 auch in dieser Höhe verdient in die Kabinen gegangen. Nach dem Seitenwechsel war es für TVU-Abteilungsleiter Otto Albas jedoch eine indiskutable Leistung seiner Mannschaft: "Wir haben es versäumt, noch mehr Tore zu erzielen." Tore: 0:1 Zoran Popovic (2.), 0:2, 0:3 Robert Ivisevic (5., 18.), 0:4 Popovic (20.), 0:5, 0:6 Marc Schmohl (36., 42.), 0:7, 0:8 Sascha Melzer (45., 85.). Gelb-Rote Karte: Hakan Matlu (48., FCU) und Samir Licina (73., TVU).

Anzeige

kdl