Lokalsport

Ein Fünkchen Hoffnung glimmt weiter

Nach dem 1:3 im Hinspiel gegen Ochsenhausen will der TTC doch noch ins Finale

Am heutigen Abend empfängt der TTC Müller Frickenhausen/Würzburg die TTF Liebherr Ochsenhausen zum Halbfinal-Rückspiel um die deutsche Meisterschaft. Die Frage ist: Kann der TTC nach dem Hinspiel-1:3 das Blatt noch wenden?

Anzeige

Frickenhausen. Die Ausgangssituation ist nicht gerade gut für den Tälesclub, hat man doch das Hinspiel am vergangenen Freitag mit 1:3 verloren. In der Abschlusstabelle der DTTL rangierten die Gäste auf dem zweiten Tabellenplatz, einen Platz vor dem TTC. Das bedeutet, dass die Oberschwaben selbst bei einer 1:3-Niederlage in Frickenhausen ins Finale einziehen würden. Eine schwere Aufgabe also für den TTC.

Doch auch eine unlösbare Aufgabe? Nein, sagt der Trainer der Gastgeber Jian Xin Qiu, der insbesondere darauf hofft, dass das Team um den in letzter Zeit stark aufspielenden Taiwanesen Chuang Chieh Yuan nach der 0:3-Heimschlappe im CL-Finale gegen Borussia Düsseldorf und damit dem Ende dieser Titelträume etwas an Selbstvertrauen verloren hat.

Die Gäste kommen in kompletter Besetzung

Der Taiwanese war es dann auch, der im Hinspiel mit seinen Siegen über Tan Rui Wu und Kenta Matsudaira die Schützlinge von Jian Xin Qiu fast im Alleingang besiegte. Doch der junge Japaner, den sein Trainer immer wieder als Rohdiamant bezeichnet, hatte den Spitzenspieler der Ochsenhausener bei einer 2:1-Führung am Rande einer Niederlage und auch bei seiner 2:3-Niederlage gegen Tiago Apolonia war der 18-Jährige nicht chancenlos.

Die Gäste werden mit allen vier Profis – Chuang Chieh Yuan, Adrian Crisan, Tiago Apolonia und Pär Gerell – ins Neuffener Tal kommen, sodass abzuwarten bleibt, wen Trainer Anders Johansson letztlich ins Rennen schickt.

Auch beim TTC Müller Frickenhausen/Würzburg sind mit Tan Rui Wu, Bastian Steger, Kenta Matsudaira und Patrick Baum alle Spieler an Bord, sodass sich dem Trainer auch hier Variationsmöglichkeiten bieten. Möglicherweise erhält Patrick Baum, der am Saisonende den Verein bekanntlich Richtung Grenzau verlässt, vor heimischem Publikum nochmals die Gelegenheit, sich von den Fans zu verabschieden.

Egal welchen Spielern die Trainer das Vertrauen schenken – eine gewisse Spannung bleibt so oder so. TTC-Trainer Jian Xin Qiu: „Wir haben noch eine kleine Chance, die wir auf jeden Fall nutzen wollen. Wir werden alles geben, um doch noch ins Finale einzuziehen.“ Spielbeginn ist heute Abend um 19.30 Uhr in der Sporthalle auf dem Berg in Frickenhausen. ds