Lokalsport

Ein halbes Jahrhundert engagiert

LENNINGEN Kurz vor seinem 79. Geburtstag ist am 18. Oktober das Ehrenmitglied des Turngaus Neckar Teck, Rolf Gruber (TV Unterlenningen) verstorben.

Anzeige

In seiner Jugend und als Aktiver war er sportlich vielseitig aktiv. Fast ein halbes Jahrhundert war er im sportlichen Ehrenamt vielfältig und gewissenhaft engagiert. In vorbildlicher Weise wirkte er in seiner ruhigen Art in den Sportbereichen Turnen, Ski, Wandern, Faustball, Fußball, Handball, Leichtathletik und Schießen. Im turnerischen Bereich war er in seinem Heimatverein TV Unterlenningen Kinderturnwart (1965 bis 1969), Übungsleiter Turnen (1965 bis 1980), Jugendleiter Fußball (1965 bis 1969), Skiübungsleiter (1968 bis 1980), Ausschussmitglied (1965 bis 1970) und Oberturnwart (1971 bis 1990).

Im Turngau Teck-Neuffen begann er seine Verbandsarbeit mit den Aufgaben des Ski- und Wanderwartes (1971 bis 1990). Da nicht gleich ein Nachfolger für ihn gefunden wurde, nahm er diese Funktion noch einige Jahre kommissarisch wahr. Außerdem organisierte er in seiner Amtszeit auch viele gelungene Skifreizeiten der Turnjugend des Turngaus. Ebenfalls kommissarisch zeichnete er einige Jahre als Oberturnwart verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung der Gauturnfeste des Turngaus Neckar-Teck.

In seiner Zeit als Ski- und Wanderwart des Turngaus war er auch Mitglied des Fachausschusses Ski im Schwäbischen Turnerbund (1971 bis 1988). Über viele Jahre wirkte er auch als Mitorganisator der Bühlbergfeste des TV Unterlenningen.

Neben dem Schwerpunkt Turnen in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit gehörte den Schützen seine ständige Aufmerksamkeit. Dem Schützenverein Brucken und dem Schützenkreis Teck stand er ebenfalls über vier Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen zur Verfügung.

Sein beispielhafter Einsatz und seine hervorragenden Leistungen wurden vom Verein (Ehrenvorsitzender Schützenverein Brucken) und Verband (Ehrenmitglied Turngau Neckar-Teck) gewürdigt. Weitere hohe Auszeichnungen des Schwäbischen und Deutschen Turner-Bundes, des Schützenverbandes, des Württembergischen Landessportbundes und des Landes Baden-Württemberg drücken die Anerkennung für die geleistete ehrenamtliche Tätigkeit aus.

Die Trauerfeier findet am kommenden Samstag, 22. Oktober, um 13.30 Uhr in Brucken in der evangelischen Kirche statt.

hpm