Lokalsport

Ein Handballfest im Sommerloch

Mit neuer Rekordbeteiligung steigt beim TSV Owen am kommenden Wochenende der 15. Owener SV-Cup. Alleine am Samstag und Sonntag tummeln sich 190 Mannschaften auf dem Sportplatz in der Au. Dazu kommen 14 Hobbyteams, die schon am morgigen Freitag das Turnier eröffnen.

OWEN Spaß und Unterhaltung stehen im Vordergrund, wenn die bunte Mischung aus Freizeitmannschaften morgen Abend den Sieger ermittelt. Nach dem sportlichen Teil sorgt die Band "Mendocino" für Stimmung im Festzelt. Schon ab 9.30 Uhr startet dann am Samstagmorgen ein wahres Mammutprogramm: Auf den sieben Rasenplätzen des Owener Sportgeländes an der Lauter gehen zunächst 64 Mannschaften der C- und B-Jugend auf die Jagd nach den begehrten Pokalen. Zur Mittagszeit greift dann auch die männliche A-Jugend ins Spielgeschehen ein. Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Verbandsklasse muss die Truppe der SG Teck zeigen, wie sie mit der Favoritenrolle auf heimischem Rasen zurecht kommt.

Anzeige

Gegen 14 Uhr eröffnet die Owener Mannschaft dann die Damenkonkurrenz. Das Team des neuen Trainers Harald Lehmann möchte nach den schweißtreibenden Vorbereitungswochen im Kampf um den Turniersieg auf jeden Fall ein Wörtchen mitreden. Etwas später starten dann auch die Spiele der Herren, in denen Mannschaften bis zur Bezirksklasse aufeinander treffen. Die Finalrunden finden gegen 19.40 Uhr statt. Danach geht es im Festzelt weiter: Mit heißen Rhythmen wollen die Jungs der Band "Dröhnung" den Besuchern mächtig einheizen. An der Bar wird dann sicher die eine oder andere Siegesfeier steigen.

Der Sonntagmorgen gehört dann wieder der Jugend. Ab 9 Uhr bestimmen E- und D-Jugendliche das Geschehen, ehe zum Mittag die weiblich A-Jugend und die Minis ihren Auftritt haben. Während die Jungsenioren schon vor dem Kaffee aufs Spielfeld dürfen, müssen sich die aktiven Mannschaften bis 16 Uhr gedulden. Erst dann geht es in der Einladungsklasse auf die Hatz nach dem ausgesetzten Preisgeld. Aus Sicht des Gastgebers liegt natürlich ein besonderes Augenmerk auf dem Auftritt der Tecksieben, die mit ihrem neuen Trainer Christoph Winkler wohl unter besonderer Beobachtung des Owener Publikums stehen wird. Die letzten der insgesamt etwa 460 Begegnung finden ab 18.20 Uhr statt. Darin geht es um die Entscheidungen bei der A-Jugend und die letzten Gruppenspiele der Aktiven. Um das leibliche Wohl kümmert sich an allen drei Turniertagen die Owener Handballabteilung.

Handball satt also an drei Tagen auf dem Owener Sportplatz. Und wenn Petrus den Veranstaltern noch etwas mehr Sonne als im vergangenen Jahr gönnt, steht einem tollen Handballfest nichts im Weg.

Das Turnierprogramm:

Samstag:

ab 9.30 Uhr C-Jugend weiblich und männlich, B-Jugend weiblich und männlich. Ab 12 Uhr: A-Jugend männlich. Ab 13.50 Uhr: Damen. Ab 15.30 Uhr: Herren (bis Bezirksklasse). Ab 17.20 Uhr: Jungseniorinnen.Sonntag:

ab 9 Uhr E-Jugend weiblich und männlich, D-Jugend weiblich und männlich. Ab ca. 11.55 Uhr: A-Jugend weiblich. Ab 14 Uhr: Minis. Ab 15.25 Uhr: Jungsenioren. Ab 16 Uhr: Herren (Einladungsklasse).