Lokalsport

Ein Hauch von Bundesliga in der Hohenstaufen-Halle

Die Trauben hängen nicht gerade niedrig: Weilheims Landesliga-Handballer gastieren heute Abend bei der TS Göppingen. Ein spanndendes Duell zweier Auftaktsieger.

WEILHEIM Ungleich schwerer als beim Auftakterfolg gegen das HT Uhingen-Holzhausen (32:25) wird es nun für die Landesliga-Handballer des TSV Weilheim: Zum ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison geht es zur TS Göppingen. Im Lokalderby wartet eine harte Nuss auf die Limburgstädter. Dass der Aufsteiger vor Selbstbewusstsein strotzt, zeigte sich beim unverhofften 32:21-Auswärtserfolg bei BW Feldkirch, wo die TS den Österreichern die erste Heimspielniederlage seit zwei Jahren beibrachte. Weilheims Trainer Markus Beichter zählt die Göppinger zu den Titelfavoriten.

Anzeige

Bange ist es beim TSV Weilheim dennoch niemandem. Die Limburgstädter haben sich unter der Woche konzentriert und gezielt auf das Spiel vorbereitet mit einer ähnlich konzentrierten Leistung wie im "Uhinger" Heimspiel scheint ein Auswärtssieg durchaus realisierbar. Bis auf den verhinderten Paddy Auweter für ihn rückt Andreas Höger in die Mannschaft und Urlauber Timo Klein kann das TSVW-Trainerduo Beichter/Bierbaum auf den kompletten Spielerkader zurückgreifen.

Anpfiff ist heute Abend um 19.30 Uhr in der Hohenstaufen-Halle in Göppingen die Fans erwartet ein Hauch von Bundesliga. Bleibt abzuwarten, wie die TSVW-Spieler mit der ungewohnt weiträumigen Umgebung zurechtkommen.

ab

TSV Weilheim: Rehkugler, Müske Bleher, Schill, Weiss, Gomringer, Bächle, Bachofer, Sigel, Allgaier, Würth, Holl, Mauch, Höger.