Lokalsport

Ein Kegel Vorsprung reicht zum Sieg

Während die Herrenmannschaften der Unterlenninger Sportkegler drei Siege eingefahren haben, mussten sich die TVU-Damen in ihrer Partie geschlagen geben.

LENNINGEN Die Unterlenninger Damen unterlagen in der Oberliga beim KC Schrezheim II mit 2435:2540. Nach dem Spiel von Sandy Grolle (399) und Alexandra Resch (452) lag der TVU noch mit 25 Holz in Führung. Carolin Busch mit 374 und Tanja Dreiseitel mit 369 Holz überließen ihren Gegenspielerinnen 115 Holz. Der Rückstand von 90 Holz wuchs auch im Schlusspaar trotz der guten 453 Holz von Heidi Lechner und der 388 Holz von Nicole Vidmar noch leicht an.

Anzeige

Einen hauchdünnen Sieg verbuchte die erste Herrenmannschaft beim BKSV Stuttgart Nord II. Der Regionalligist setzte sich beim 5152:5151 mit nur einem Kegel Vorsprung durch. Nach dem Spiel von Vinko Lovric (839) und Oswald Wolf (855) ging der TVU mit 139 Holz in Führung. Damit war die Partie noch lange nicht gelaufen, denn im Mittelpaar gaben Roland Schmid mit 854 und Andre Mergl mit 873 postwendend wieder 83 Holz an die Gastgeber ab. Richtig spannend wurde es im Schlusspaar, in dem Franz Hammel 919 und Roland Schiller/Michael Schmid zusammen 812 Holz spielten doch der Vorsprung reichte zum Sieg und bedeutet ein mit 8:8 Zählern ausgeglichenes Punktekonto.

Die zweite Mannschaft hatte den VfL Stuttgart-Kaltental II zu Gast, den sie deutlich mit 5259: 5128 Holz besiegte. Mit diesem Erfolg hält der TVU weiterhin den Kontakt zur Tabellenspitze der Bezirksliga Mittlerer Neckar. Das Team ging im Startpaar, in dem Dieter Lechner 859 und Günther Dangel 923 Holz spielten, mit 147 Holz in Führung. Nach dem Spiel von Herrmann Bittmann (841) und Herbert Zwick (882) reduzierte sich der Vorsprung zwar leicht, aber Jürgen Reichersdörfer mit 900 und Klaus Vidmar mit 854 Holz stellten den alten Abstand im Schlusspaar nahezu wieder her.

Die dritte Herrenmannschaft setzte sich auf dem Bühl mit 5127:5113 knapp gegen den VfL Kirchheim II durch. In diesem Lokalderby der Kreisliga Stuttgart ging der VfL nach dem Spiel von Herbert Kasper/Klaus Kluge (880) und Reno Eichhorst (870) mit 53 Holz in Führung. Dem gegenüber standen auf Seiten des TVU 848 Holz von Kurt Resch und 849 Holz von Harry Gruber. Im Mittelpaar erfolgte dann die Wende zu Gunsten des TVU: Mark Hohensteiner mit 834 und Peter Hammel mit 866 Holz erzielten gegen ihre Gegner Heinz Merkl (775) und Herbert Hoi (861) ein kleines Plus von 11 Holz.

Über lange Zeit auf der Kippe stand die Partie im Schlusspaar, in dem für die Kirchheimer Ivan Glavica 859 und Helmut Hitz 868 Holz spielten. Mit den letzten Kugeln stellten Daniel Pavlovic mit 848 und Heinz-Kurt Jacob mit 882 Holz den doppelten Punktgewinn für die Lenninger sicher. Mit diesem Sieg hat sich der TVU etwas Luft im Abstiegskampf verschafft, während es für den VfL Kirchheim nach nur einem Hinrundensieg eng wird.

fh