Lokalsport

Ein schönes Leckerli zum Jahresabschluss

Zum Abschluss des Handballjahres 2005 kommt es am Sonntag (17 Uhr) noch mal zu einem Landesliga-Leckerbissen in der Owener Teckhalle: Der TSVO erwartet im Lokalhit den TSV Weilheim.

OWEN/WEILHEIM Ausgeglichener könnten die Vorzeichen für das Nachbarschaftsduell nicht sein. Beide Teams liegen mit sechs Minuspunkten im Verfolgerfeld des Spitzenreiters TV Plochingen (19:3). Eben gegen diese Mannschaft mussten die Herzogstädter am vergangenen Wochenende eine deutliche Niederlage einstecken. Umso wichtiger wird es sein, gegen Weilheim wieder auf Kurs zu kommen und sich vor allem für die knappe Hinspielniederlage zu revanchieren. Dazu muss allerdings im Vergleich zum Plochingenspiel noch ein Schippe draufgelegt werden. Hauptsächlich in der Abwehr sind immer wieder Abstimmungsschwierigkeiten zu entdecken. Gerade diese Abstimmung wird nötig sein, um die Weilheimer Angreifer in den Griff zu bekommen. Doch Owen braucht sich keinesfalls zu verstecken. Die TSV-Angriffsmaschinerie konnte in den vergangenen Spielen schon so manchen Gegner förmlich überrollen. Spannung ist also angesagt, wenn die beiden Vereine der Jugendspielgemeinschaft SG Teck am Sonntagabend um 17 Uhr in der Teckhalle aufeinandertreffen.

Anzeige

Mit breiter Brust wird der TSV Weilheim in Owen antreten. Nach acht Spielen ohne Niederlage bei 14:2 Punkten sicherlich nicht zu unrecht. Allerdings ist Owen "ein riesiger Brocken", so der in der Teckstadt wohnende Marco Schill. Zudem brennen die Owener sicherlich auf die Revanche der Niederlage im Saisonauftaktspiel. Nicht blenden lassen hat sich Weilheims Trainer Peter Schmauck von der jüngsten Owener Niederlage gegen Plochingen: "Wir werden auf einen hochmotivierten und aufgrund des Heimvorteils favorisierten TSV Owen treffen."

Sofern nach der samstäglichen Weihnachtsfeier der Handballabteilung keine Ausfälle zu registrieren sein werden Schmauck hat seinen Mannen dementsprechende klare Worte mit auf den Weg gegeben. Beim Kader des TSV Weilheim steht hinter dem Einsatz von Alexander Müske ein Fragezeichen. Sollte das Sprunggelenk noch "zwicken", steht einmal mehr Bernd Bierbaum als Ersatzmann parat. Eine Zusage bis zum Saisonende dabeizusein, erteilte Martin Weiß den Weilheimer Verantwortlichen. Weiß wird die Lücke, die der verletzt pausierende Volker Allgaier hinterlässt, schließen. Nicht dabei sein wird nach seiner langen Verletzungspause Andreas Höger und auch Florian Mauch wird in der Teckhalle nicht auflaufen können.

Interessant ist sicherlich das Aufeinandertreffen der ansonsten als Mannschaftskameraden in der SG- Teck-A-Jugend spielenden Youngster Bachofer, Sigel auf Weilheimer Seite sowie deren Owener Gegenparts Klett und Hoyler.

br/tp

TSV Owen:

Carrle, Fazakas; Baisch, Blumauer, Dunkel, C. Hoyler, H. Hoyler, Kazmaier, Kirchner, Klett, Meißner, Wahl, Winkler.TSV Weilheim:

Rehkugler, Bierbaum, Müske (?); Bachofer, Bächle, Binder, Bleher, Gieß, Gomringer, Hägele, Klein, Schill, Schorr, Sigel, Weiß