Lokalsport

Ein Spieltag ganz im Holzmadener Sinne

In der Kreisliga B, Staffel 5 übernimmt der TSVH dank Ötlinger Patzer die Tabellenführung

An diesem Spieltag lief in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 5 alles für den TSV Holzmaden II. Der TSV Ötlingen II kassierte in den Schlussminuten noch den überraschenden Ausgleichstreffer gegen den SV 07 Aich II und der TSV Kohlberg unterlag Zuhause dem TSV Linsenhofen. Damit steht die Elf von Trainer Heiko Blumauer nach dem Kantersieg beim TSV Owen II auf dem ersten Tabellenplatz.

tlingen II - Aich IITorjubel zum 2:1
tlingen II - Aich IITorjubel zum 2:1

Kirchheim. Was wäre der SV Nabern II ohne sein „Phantom“? Wieder einmal mehr sorgte Torjäger Markus Prettner mit vier Treffern fast im Alleingang für den zwölften Saisonsieg. Dabei gelang Prettner im zweiten Durchgang innerhalb von nur elf Minuten ein lupenreiner Hattrick. Nach der überraschenden Heimniederlage vergangenes Wochenende gegen den TSV Owen (1:3) zeigte sich die SGM Lenningen gut erholt und sorgte beim TV Altdorf II für den siebten Saisonsieg.

Anzeige

TSV Ötlingen II – SV Aich II 2:2 (1:1): Alles andere als zufrieden zeigte sich der Ötlinger Trainer Hardy Lötzke nach dem Punktverlust gegen den Tabellenvorletzten: „Wir haben schlecht gespielt und waren an dem Punktverlust selber schuld.“ Die Gäste machten es dem Favoriten schwer, sich gute Torchancen herauszuspielen. Immer wieder blieben die Angriffsversuche in der dicht gestaffelten Aicher Abwehr hängen. Nachdem Hayri Eren in der Schlussphase doch noch der Führungstreffer gelungen war, verpasste er es nur einige Minuten später, für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Doch Eren scheiterte mit der besten Möglichkeit der Partie am Gästekeeper. Tore: 0:1 Eigentor Johannes Focht (40.), 1:1, 2:1 Hayri Eren (43./78., Handelfmeter), 2:2 Daniel Vogel (86.). Rote Karten: Tarkan Tekkeoglu (66./TSVÖ.) und Manuel Müller (66./Aich).

TSV Owen II – TSV Holzmaden II 0:7 (0:3): Nach dem Schlusspfiff war die Freude der Holzmadener Spieler riesengroß, als die Nachricht vom Punktverlust des TSV Ötlingen kam. Zuvor war der seitherige Tabellenzweite in allen Belangen die bessere Mannschaft und hätte bei besserer Chancenauswertung durchaus noch höher gewinnen können. Das Tabellenschlusslicht war nur in der ersten Viertelstunde ein gleichwertiger Gegner. Tore: 0:1 Matthias Fink (18.), 0:2 Mirko Bruschat (30.), 0:3 Andreas Schuller (43.), 0:4 Bruschat (46.), 0:5 Fink (51.), 0:6 Bruschat (65.), 0:7 Habib Doganay (89./Foulelfmeter).

SV Nabern II – KSV Nürtingen 5:0 (2:0): Durch diesen Erfolg verbesserte sich der SVN auf den sechsten Tabellenplatz und hat durchaus noch Chancen, am Ende der Saison unter die ersten vier Teams zu kommen. In einer abwechslungsreichen Begegnung hatten die Gastgeber den Vorteil, mit Markus Prettner den besten Torschützen der Liga in ihren Reihen zu haben. Von den Spielanteilen waren die Hausherren nicht unbedingt die bessere Mannschaft, aber aufgrund der zahlreichen Torchancen war der Sieg allemal verdient. Tore: 1:0 Markus Prettner (26.), 2:0 Dennis Weigand (38.), 3:0, 4:0, 5:0 Prettner (65., 70., 76.).

TSV Altdorf II – SGM Lenningen 1:3 (0:2): Die Gastgeber hatten die erste Viertelstunde verschlafen, lagen nach sieben Minuten schon 0:2 zurück. Ansonsten war es eine ausgeglichene Begegnung. Wenn der Anschlusstreffer noch in der ersten Halbzeit gefallen wäre, hätte die zweite Altdorfer Mannschaft dem Spiel vielleicht noch eine Wende geben können. Nach dem dritten Lenninger Tor war die Partie dann aber endgültig entschieden. Tore: 0:1, 0:2 Thilo Zachmann (2., 7.), 1:2 Manuel Bartels (61.), 1:3 Daniel Queste (72.).kdl