Lokalsport

Endspurt auf der Reitanlage des RFV

Weilheim. Hochbetrieb zum Saisonabschluss auf der Reitanlage in Weilheim: Der RFV ist am Samstag und Sonntag Gastgeber bei den württembergischen Mannschaftsmeisterschaften im Spring- und Dressurreiten. Zuvor findet am Feiertag, 3.  Oktober, ab 9 Uhr die Landesstutenschau des Pferdezuchtverbandes für Warmblut-Stuten statt. 114 Stuten sind angemeldet. Die Besten der jeweiligen Altersklassen konkurrieren im Endring gegen 16.15 Uhr um den Titel der Landessiegerin. Zuvor sind ab 16 Uhr in einem gesonderten Wettbewerb züchterisch interessante Stutenfamilien zu sehen.

Anzeige

Bereits zum zweiten Mal finden am Wochenende die württembergischen Mannschaftsmeisterschaften auf dem Weilheimer Egelsberg statt. Neuerungen gibt es in diesem Jahr bei den Prüfungen: In der Klasse L können in Springen und Dressur die Altersklasse U21, Junioren und Junge Reiter an den Start gehen. In der Klasse M* und M** sind alle Altersklassen startberechtigt. Damit soll es für die Pferdesportkreise einfacher werden, mit kompletten Mannschaften an den Start zu gehen. Allerdings ist jeder Teilnehmer nur in einer Prüfung pro Disziplin startberechtigt. In jeder Mannschaft müssen zudem Teilnehmende aus allen Altersklassen an den Start gehen.

Gemeldet haben zwölf Pferdesportkreise. Die Kreise Heidenheim und Staufen-Fils werden wieder mit einer „Mixed Mannschaft“ an den Start gehen. Am Samstag finden von 8.30 bis etwa 20 Uhr die Dressurprüfungen statt. Am Sonntag sind von 8.30 bis etwa 17.30 Uhr die Springreiter an der Reihe. Titelverteidiger ist der PSK Stuttgart – Esslingen. Der Eintritt ist frei.tr