Lokalsport

Erneut über 500 Teilnehmer?

Zum 24. Mal jährt sich heuer der Silvesterlauf des Lauftreffs Kirchheim. Spannende Frage: Kann die Rekordteilnehmerzahl von 504 aus dem Vorjahr getoppt werden?

KIRCHHEIM Start der traditionellen Laufveranstaltung ist am 31. Dezember um 15 Uhr vor dem Kirchheimer Rathaus. Die Strecke führt wie in jedem Jahr zur Burg Teck und zurück, verläuft kurzzeitig neben einigen viel befahrenen Straßen. Um Störungen des Verkehrs weitgehend zu vermeiden, sollten diese Streckenteile möglichst im Pulk gelaufen werden.

Anzeige

Der Lauf führt über den Guckenrain zur Teck und zurück zum Hörnle, wo ein Kleiderwechsel möglich ist und Getränke angeboten werden. Auf den Rückweg macht sich die Läuferschar spätestens um 16.15 Uhr vom Hörnle aus, mit dem Erreichen der Innenstadt wird um 16.55 Uhr gemeinsam mit den Fackelläufern gerechnet. Gegen 17 Uhr warten vor dem Rathaus Getränke und Gebäck.

Beim Lauftreff Kirchheim läuft man der Gesundheit wegen deshalb gibt es weder Wertung, Prämien oder gar Antrittsgelder, dafür aber auch keine Startgebühren. Damit entfällt auf der je nach Wetter sehr anspruchsvollen Strecke der Leistungsdruck weitgehend. Trotzdem sollte niemand die 18 Kilometer lange und in mindestens zwei Stunden zu bewältigende Strecke mit den 450 Metern Höhenunterschied unterschätzen. Sie verlangt gute Kondition und Trittsicherheit auch bei ungünstigen Bodenverhältnissen.

Die Teilnehmerzahl wird bei entsprechender Witterung wohl erneut die 500 überschreiten. Im vergangenen Jahr hatten sich einige der Läufer überschätzt, andere trafen schon nach einer Stunde am Ziel ein. Der Lauftreff empfiehlt die Strecke nur gut trainierten Läufern und rät dringend, sie vor Silvester einige Male abzulaufen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Eine Haftung jeglicher Art wird nicht übernommen.

Der Lauftreff hofft, einen Teil seiner Sachkosten durch Spenden decken zu können. Spendentöpfe sind bei Start und Ziel aufgestellt.

rk