Lokalsport

Erste Sahne im Lindachstadion

Leichtathletik Bei den Kreis-Schülermeisterschaften in Weilheim gibt‘s etliche Topleistungen.

Erster, Zweiter oder Dritter? In Weilheim ermittelte der Leichtathletiknachwuchs des Kreises seiner Besten. Foto: pixabay
Erster, Zweiter oder Dritter? In Weilheim ermittelte der Leichtathletiknachwuchs des Kreises seiner Besten. Foto: pixabay

Weilheim. Für das Highlight bei den Kreis-Schülermeisterschaften der Leichtathleten in Weilheim hat die U16-Staffel der LG Filder gesorgt, die in 46,11 Sekunden über 4 x 100 Meter einen neuen Kreisrekord aufstellte. Lukas Löw, Emio Maier, Johannes Pape und Thomas Peter Chmielinski verbesserten die alte Bestmarke um vier Zehntelsekunden. Erfolgreich präsentierten sich auch die LG Teck und der VfL Kirchheim. Überhaupt: Was die 266 Athleten teilweise auf die Bahn zauberten, war erste Sahne.

Bastian Blocher (LG Teck) aus Bissingen wurde im Speerwerfen der M12 mit 23,05 Metern Zweiter hinter Matteo Redinger (28,51). Über 800 Meter steigerte Blocher seine Bestzeit auf 2.48,21 Minuten und wurde damit Vierter.

Die M11-Klasse dominierten Max Schumacher (LG Teck) und Jan Thümmel (LG Esslingen). Während der Weilheimer den Ballwurf mit 51,00 Metern mit einem halben Meter Vorsprung gewann und auch im Hochsprung mit 1,26 Metern obsiegte, setzte Thümmel über 50 Meter in 7,65 Sekunden und im Weitsprung mit 4,27 Metern die Akzente.

Die knappste Entscheidung des Tages war der 50-Meter-Sprint der M10 zwischen René Schmauder (VfL Kirchheim) und dem Oberlenninger Leon Holder (LG Teck), der für beide nach 7,90 Sekunden im Patt endete. So wurden zwei Titel vergeben. Ins Finale schafften es auch die beiden Weilheimer Jannik und Philipp Fischer, in dem sie Fünfter (8,27) und Sechster (8,46) wurden. Spannend verlief auch der Weitsprung, den Schmauder schließlich mit 3,86 Metern vor Simon Gölz vom TSV Ötlingen (3,80 Meter) und Leon Holder (3,72 Meter) gewann. Seinen zweiten Titel holte sich Holder im Ballwurf mit starken 42,50 Metern. Eine klasse Zeit lief die 4 x 50 Meter U12-Staffel des VfL Kirchheim mit Tobias Arndt, Florian Arndt, René Schmauder und Lion Lauterwasser als zweitschnellste (31,33 Sekunden) hinter der LG Leinfelden-Echterdingen (30,44).

In der Klasse der W12 mischten Maja Münsinger und Mia Sigel von der LG Teck kräftig mit. Im Finale über 75 Meter wurde Münsinger in 11,21 Sekunden Fünfte und im Weitsprung reichte es für die Weilheimerin hinter Emily Lichtmaneker (LG Filder/4,29) mit 4,10 Metern zum zweiten Platz mit persönlicher Bestleistung. Sigel wurde Kreismeisterin im Kugelstoßen und im Speerwerfen.Martin Moll

Anzeige