Lokalsport

Erste TCN-Heimpleite

Neidlinger Tennisherren 30 verlieren zu Hause

Die Herren 30 des TC Neidlingen haben das erste Heimspiel der Verbandsligasaison gegen den TC Blaubeuren verloren.

Neidlingen. Ohne die etatmäßige Nummer eins, Simon Trägner, mussten die Herren 30 des TC Neidlingen das erste Heimspiel der Saison gegen den Tabellenzweiten TC Blaubeuren absolvieren. In den ersten drei Einzeln zogen Stephan Munz (2), Timo Proksch (4) und Andreas Ochs (6) jeweils glatt den Kürzeren. Im Topspiel boten Christian Renz und Tobias Jäger den Zuschauern ein teilweise hochklassiges Match. Renz wehrte im zweiten Satz gleich mehrere Matchbälle ab, gewann diesen durch mehrere herausgespielte Punkte, um dann doch im Match-Tiebreak zu verlieren. Ale­xander Amiri (3) gewann den ersten Satz, um dann im Zweiten total den Faden zu verlieren und diesen auch schnell abgab. Auch hier musste der Match-Tiebreak entscheiden. Es entwickelte sich wieder ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der Blaubeurener das glücklichere Ende für sich hatte. Klaus Moll (5) war es vorbehalten, den einzigen Einzelsieg für die Neidlinger einzufahren. Nach mehr als zwei Stunden gewann er im Match-Tiebreak, in dem er bereits mit 2:5 zurückgelegen hatte.

Anzeige

Daher war das Match bereits nach den Einzeln zugunsten der Gäste entschieden. Im Einser-Doppel trafen Renz/Proksch auf die beiden Topspieler aus Blaubeuren. Sie behielten in zwei engen Sätzen die Oberhand. Munz/Ochs profitierten im zweiten Doppel von einer verletzungsbedingten Aufgabe der Gegner Mitte des ersten Satzes. Roland Schumacher musste für den angeschlagenen Amiri im Dreier-Doppel einspringen. Mit Klaus Moll war er jedoch chancenlos und unterlagen glatt in zwei Sätzen. Es wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen, wenn Simon Trägner dabei gewesen wäre. Nun blickt man voller Vorfreude auf kommenden Sonntag, wenn der TC Weilheim zum Derby erwartet wird.

Auch dank der Leihgabe der Herren 30, Stephan Munz, behielten die Herren 40 in der Bezirksklasse 1 im Heimspiel gegen Treffelhausen mit 6:3 die Oberhand. Der angestrebte Klassenerhalt dürfte damit in trockenen Tüchern sein.

Die Herren 1 kassierten in der Kreisklasse 1 beim 4:5 in Salach Ihre erste Saisonniederlage. Kommenden Sonntag geht es zum Spitzenspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Schlat.

Besser machten es die Damen 1 in der Kreisklasse 1, die ebenfalls in Salach zu Gast waren. In einem wahren Krimi sicherten sich die Schützlinge von Trainer Timo Proksch einen 5:4-Auswärtssieg im Kampf und die beiden Aufstiegsplätze.

Den dritten Sieg in Folge fuhr die zweite Damenmannschaft in der Kreisstaffel 2 ein. Im Derby gegen den TC Owen II gelang ein 5:1 und man belegt nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses Rang zwei hinter Primus Donzdorf.schu