Lokalsport

Erster Saisonsieg der Damen Herren spitze

Die Verbandsligadamen der VfL-Kegler haben ihren ersten Saisonsieg unter Dach und Fach: Mit 2536:2494 Holz wurde die Goldene 7 Spaichingen bezwungen. Die Herren sind nach dem Sieg gegen Ludwigsburg alleiniger Tabellenführer der Verbandsliga.

KIRCHHEIM Die als Tabellenführer angereisten Spaichinger Damen konnten sich zu Spielbeginn knapp mit sieben Leistungspunkten in Front bringen, da auf Kirchheimer Seite Heidi Noss (414) und Heike Schubert (409) nicht richtig aus den Startlöchern kamen. Carina Grolig erspielte 416, Antonia Hoi als Tagesbeste 439 Holz. Also ging es mit zwei Plusholz in das Schlusspaar. Hier ereichten Ilka Klein und Martina Hoi 421 und 437 Kegel und sicherten mit einem Vorsprung von 42 Holz die ersten Saisonzähler für den VfL. Den letzten Tabellenplatz konnte man nicht abgeben, ist jedoch in dieser ausgeglichenen Liga nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer.

Anzeige

Knapper als erwartet setzte sich die erste Herrenmannschaft mit 5403:5377 gegen Croatia Ludwigsburg durch. Am Start mit Deuschle (885) und Leitner (925) standen 34 Kegel auf der Habenseite. Davon verloren Breunle (857) und Stark (894) nur vier. Weitere vier Holz gab das Schlusspaar ab. Schwach hier Dambaur mit 855 und überragend Halama mit 987 Holz. Nachdem Blaustein in Ravensburg verloren hat, ist der VfL allein an der Tabellenspitze mit nun 6:0 Punkten.

Die erste Niederlage einstecken mussten die Damen II beim VfL Sindelfingen mit 2377:2443. Nicht ganz an die Leistungen der Vorwoche konnten Grolig und Deuschle anknüpfen. 396 und 395 Leistungspunkte standen für sie zu Buche. Im Mittelspiel wusste Graß mit 363 nicht zu überzeugen, Stiffel hingegen mit 439 Holz durchaus. Im Schlusspaar waren die Gastgeberinnen für Friedrich (400) und Mayerhöffer (384) eine Nummer zu stark.

Zum dritten Mal leer gingen die Herren II aus. 5113 Holz reichten in Mettingen nicht zum Sieg. Merkl mit 844 und Scholz mit 858 Holz mussten sich gleich schwer geschlagen geben, denn auf Mettinger Seite wurden 957 Kegel erreicht und der Rückstand war mit 73 Holz schon relativ groß. Auf 110 Holz wuchs dieser an, als Och mit 804 und Glavica mit 853 Leistungspunkten die Bahnen verließen. Im Schlussdurchgang konnten die Blauen 50 Holz aufholen, dann gaben sie wieder 60 ab, um am Ende die Differenz lediglich halbieren zu können. Sehr gut hierbei die 905 Kegel von Breunle. Mittelmaß die 849 von Eichhorst, der sich dem Rest der Mannschaft anpasste.

Mit einem schwachen Ergebnis von 2430 Leistungspunkten unterlag die dritte Mannschaft zu Hause dem SV Mettingen IV mit 21 Kegeln. Eifrigste Punktesammler waren Falkenstein mit 440, Ristl mit 422 und Grolig mit 412 Holz. Saisonbestleistung hingegen erzielte die vierte Mannschaft beim 2507:2452-Sieg gegen den KV Esslingen II. Bester Akteur war Merkl mit 465 Punkten, gefolgt von Gneithing (423), Noss (418), Kotz (410) und Lepschi (400). Damit konnte man sich auf den zweiten Platz der Kreisklasse B verbessern.

ps