Lokalsport

Erster Sieg im dritten Anlauf

VfL-Fußballer wieder im Relegationsrennen

Fußball-Bezirksligist VfL Kirchheim II steuert wieder auf Kurs. Nach Remis und Niederlage in den ersten beiden Spielen des neuen Jahres besiegte der VfL zu Hause den FV Neuhausen klar mit 5:1.

Kirchheim. Durch den ersten Sieg 2012 kletterten die Kirchheimer wieder auf Platz drei, liegen mit einem Punkt hinter dem TSV Berkheim, der aktuell den Relegationsplatz einnimmt. Die VfL-Fohlen mussten auch im Spiel gegen den Tabellensechsten aus Neuhausen krankheitsbedingt auf ihren spielenden Co-Trainer Gaetano Caruana verzichten. Mann des Tages auf Kirchheimer Seite war Antonino „Nino“ Singh, der gleich drei Treffer zum 5:1-Sieg beitragen konnte.

Anzeige

Der VfL ging die Partie hoch konzentriert an und war von Beginn an das klar bessere Team. Bereits in der 14. Spielminute musste der Torhüter der Gäste zum ersten Mal hinter sich greifen. Torschütze per Kopf war Nino Singh, nach einer mustergültigen Flanke von Deni Kalfic. Der VfL machte weiter Druck und ließ die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Nach einem Eckball traf Josip Colic per Kopf nur die Latte, doch den Abpraller drückte Carmine Falco aus kurzer Distanz zum 2:0 über die Linie (21.). Die VfL-Youngsters waren auch in der Folgezeit das spielbestimmende Team, konnten ihre Überlegenheit jedoch (zunächst) nicht in weitere Tore ummünzen.

Auch im zweiten Spielabschnitt merkte man der Heimmannschaft an, dass sie ihren Torhunger noch nicht gestillt hatte. Kaum waren 120 Sekunden in der zweiten Hälfte gespielt, da schlug es erneut im Gästegehäuse ein. Nach schöner Flanke von Marcel Hölig scheiterte Ahmet Fidan noch am Innenpfosten, doch Nino Singh spitzelte den Ball zum 3:0 über die Linie. In der 50. Spielminute kam der FV Neuhausen mit seiner ersten gefährlichen Aktion im Spiel zum schmeichelhaften Anschlusstreffer. Torschütze war Felix Böse.

Der VfL ließ sich auch nach dem überraschenden Anschlusstreffer nicht aus der Ruhe bringen und schlug abermals durch Nino Singh zurück. Nach feiner Einzelleistung konnte dieser den alten Drei-Tore-Abstand wiederherstellen (67.). Den Schlusspunkt in einer einseitigen Begegnung setzte Deni Kalfic mit seinem Treffer zum 5:1-Sieg. Mit einem Schuss in den Torwinkel erzielte dieser das schönste Tor des Tages (87.).

Somit melden sich der VfL eindrucksvoll im Kampf um den Relegationsplatz zurück und fährt am kommenden Sonntag mit breiter Brust zum Gastspiel beim Tabellendreizehnten VfB Reichenbach.nic

VfL Kirchheim: Schurr – Huttenlocher, Großhans, Hölig, Nickels (73. Kostidis) – Falco, Helber, Gutmann (46. Fidan), Kalfic – Singh, Colic (67. Schwarz).

FV Neuhausen: Temeschinko – Dewald, Hoffmann, Schaller, Gruber – Lexa, Mozer , Dagdelen, Gehring – Hummel, Böse.

Tore: 1:0 Singh, 2:0 Falco, 3:0 Singh, 3:1 Böse, 4:1 Singh, 5:1 Kalfic.

Gelbe Karten: Fidan, Nickels, Gutmann – Gruber, Dagdelen.

Schiedsrichter: Johannes Deiß

Zuschauer: 100