Lokalsport

Fällt Polat heute aus?

REIMUND ELBE

Anzeige

KIRCHHEIM Kann VfL-Mittelfeldspieler Emrah Polat heute auflaufen oder nicht? Eine wichtige Frage vor dem Auftritt der Kirchheimer Verbandsligakicker in Ravensburg. Die Schulter des offensivfreudigen Kirchheimer Akteurs schmerzt immer noch ungemein, seit Polat am vergangenen Samstag nach einem Foul eines Ditzinger Spielers zu Boden ging und dabei auf die Schulter fiel. Die Prellung des Gelenks stellte sich im Lauf der Woche schwerwiegender dar, als zunächst vermutet. Kirchheims Trainer Michael Rentschler ist deshalb pessimistisch, was den Einsatz am heutigen Samstag anbelangt: "Es wird bei Emrah wohl kaum gehen", so seine Befürchtung.

Sollte sich der Ausfall Polats bewahrheiten, würde möglicherweise Ferdi Er, der selbst ebenfalls angeschlagen ist, aber wahrscheinlich spielen kann, auf den Posten Polats rücken ins linke Mittelfeld. Der Defensivakteur würde auf die linke Defensivseite rücken, Spielertrainer Michael Rentschler ("die Entscheidung lasse ich mir offen"), würde erneut zum Anfangsaufläufer. Möglicherweise wird Rentschler zudem auf zwei Angreifer setzen, wobei nach wie vor Antonino Singh und Emrah Erenler die besten Karten zu haben scheinen.

Ansonsten gibt es personell nichts Neues bei den Teckstädtern. In punkto angestrebte Neuverpflichtungen werden wohl nun doch erst in der kommenden Woche Nägel mit Köpfen gemacht Mittwochnacht läuft jedenfalls die Zeit für die letzte Transfermöglichkeit im Jahr 2005 ab.

Mögliche VfL-Aufstellung:

Volber Fuchs, Eisenhardt, Rentschler, Siopidis Isci, Kutscher, Grimm, Er (Polat) Singh, Erenler (Klon).