Lokalsport

Fahrer des HMV Hepsisau holen sich drei von fünf nationalen Titeln

GÜNTERSLEBEN Nach dem 6. Lauf zur Deutschen Meisterschaft der Monkey-Crosser in Güntersleben stehen drei von fünf Titelträgern fest. Nico Wagner, Julia Degout und Patrick Degout (alle HMV Hepsisau) konnten sich im vorletzten Rennen den Titel in ihren jeweiligen Klassen sichern.

Anzeige

Der HMV Hepsisau als Veranstalter des Rennens und der RKV Kirchheim waren wieder mit einem großen Starterfeld angereist. In allen Klassen mussten die Fahrer zwei Läufe bewältigen. In Güntersleben konnten die Jüngsten (Klasse 0 bis 50 ccm) mit Ausnahme eines Doppelsprunges die ganze Strecke befahren. Sie zeigten den Zuschauern und Betreuern bis zum Ende spannende Kämpfe um die Plätze. Nico Wagner (HMV) gelang der sechste Sieg in diesem Jahr. Er errang somit vorzeitig den Meistertitel. Hannes Hummel wurde nach toller Fahrt Zweiter vor seinem älteren Bruder Moritz (beide HMV).

Auch Julia Degout (HMV) steht nach dem Sieg in der Klasse 2 (bis 100 ccm) als deutsche Meisterin fest. Sabrina Allgaier (HMV) als zweite, Christoph Maier (RKV) als dritter, sowie Moritz Hummel (Vierter) und Chris Hartmann (Fünfter, beide HMV) kämpfen noch im letzten Lauf um die DM-Platzierungen.

In der Klasse 3 (Monkeys bis 125 ccm) hat sich Sven Schmid den Tagessieg erkämpft, gefolgt von Marcel Faustmann (RKV), der sich nach dem Start aus der zweiten Reihe durchs ganze Feld kämpfen musste. Der dritte Platz ging an Joachim Arold (HMV). Noch drei Fahrer, nämlich Gerold Heydle (MCF Diegelsberg), Sven Schmid und Volker Faustmann (RKV) kämpfen um den Gesamtsieg.

In der Klasse 4 (bis 200 ccm) stand Patrick Degout (HMV) schon vor dem Rennen als Deutscher Meister fest, dennoch zeigte er nochmals sein fahrerisches Können und belegte den zweiten Platz in der Tageswertung.

Bei den Gespannen der Klasse 5 (200 ccm) wurde die Entscheidung der Meisterschaft zwischen Dietmar Bazle/Markus Bazle mit 123 Punkten und Manfred Gölz/Ulli Rommel mit 110 Punkten auf das letzte Rennen verschoben. Durch eine bessere Platzierung im zweiten Lauf wurde Dietmar Bazle (RKV) mit Beifahrer Markus Bazle (HMV) in Güntersleben Erster. Punktgleich den zweiten Platz erreichten Manfred Gölz und Ulli Rommel (RKV). Dritte wurden Volker Faustmann mit Martin Ebensperger (RKV).

mkl