Lokalsport

FCF II ist die Mannschaft der Stunde

Im Verfolgerduell der Fußball-Kreisliga A unterlag der Tabellenzweite TV Neidlingen dem VfB Neuffen überraschend deutlich 1:7. Die SF Dettingen stehen nach der 1:3-Heimniederlage gegen den TSV Raidwangen abgeschlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz.

KIRCHHEIM Die Mannschaft der Stunde in der Kreisliga A, Staffel 2 ist der 1. FC Frickenhausen II. Mit dem 3:2-Erfolg gegen den TV Bempflingen feierte die Landesligareserve den fünften Sieg in Folge. Im Duell der Aufsteiger unterlag der TSV Oberboihingen in der Nachspielzeit dem TSV Altdorf 1:2 und rutscht damit vom dritten auf den sechsten Tabellenplatz zurück. Die TSV Oberensingen verschaffte sich mit einem glücklichen 3:2-Erfolg beim TB Neckarhausen etwas Luft im Abstiegskampf. Die beiden Spiele TSV Oberlenningen gegen den AC Catania Kirchheim und TSV Holzmaden gegen den Namensvetter aus Linsenhofen fielen den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer.TV Neidlingen VfB Neuffen 1:7 (0:3): Der Mann des Tages war der fünffache Torschütze Daniel Birkmaier. Auf schneebedecktem Boden kamen die Gäste besser zurecht, während die Hausherren es verpassten, in Führung zu gehen. Eine Minute vor der Neuffener Führung ging ein Schuss von Goalgetter Jochen Hepperle an den Pfosten. (31.). Durch zwei grobe Abwehrschnitzer kamen die Gäste zu einer 2:0

Anzeige

-Führung und als dann kurz vor der Halbzeitpause das 3:0 fiel, war das mehr als eine Vorentscheidung. In der zweiten Halbzeit ergab sich der TV Neidlingen in sein Schicksal und verlor auch in dieser Höhe verdient. Tore: 0:1, 0:2 Daniel Birkmaier (32./Foulelfmeter, 41.), 0:3 Sebastian Jankowsky (45.), 0:4, 0:5 Birkmaier (73., 81.), 0:6 Thomas Schneider (81./Foulelfmeter), 0:7 Birkmaier (86.), 1:7 Hüseyin Bayri (88.).SF Dettingen TSV Raidwangen 1:3 (0:3): Mit so einer Leistung sind die SF Dettingen auf dem besten Weg in die Kreisliga B. Wieder einmal luden die Sportfreunde die Gäste förmlich zum Toreschießen ein: "Wenn wir in Zukunft weiter solche katastrophalen Abwehrfehler begehen, werden wir kein Spiel mehr gewinnen", zog SFD-Trainer Peter Kuch eine negative Bilanz. Das einzig Positive an der verdienten Niederlage sah Trainer Kuch darin, dass seine Mannschaft zumindest die zweite Hälfte mit 1:0 gewonnen hat. Ein schwacher Trost für den Tabellenvorletzten, der nun schon fünf Punkte vom rettenden Ufer entfernt ist. Tore: 0:1 Martin Scholz (2.), 0:2 Heiko Haubensack (15.), 0:3 Uwe Geyer (40.), 1:3 Fabian Wohlfahrt (80.). Reserven: ausg.1. FC Frickenhausen II TV Bempflingen 3:2 (1:1): Das Ergebnis spiegelt den wahren Spielverlauf nicht wieder. Bei besserer Chancenauswertung hätten die Einheimischen, so FCF-Sprecher Dirk Schwarz, sechs oder sieben Tore erzielen können. Immer wider verpassten es die Hausherren die Führung auszubauen. So kamen die Gäste zum Ausgleich und eine Viertelstunde vor dem Ende fast zum Führungstor, denn beim Stande von 2:2 traf der Bempflinger David Brodbeck nur die Querlatte (75.). Tore: 1:0 Patrick Haußmann (13.), 1:1 Sendi Filakovic (35.), 2:1 Manuel Henzler (54.), 2:2 Andreas Veil (67.), 3:2 Dennis Kirchner (87.) Reserven: 5:1.TSV Oberboihingen TSV Altdorf 1:2 (1:1): Erst in der Nachspielzeit kamen die Gäste zu einem schmeichelhaften 2:1-Erfolg. Nach einer Unachtsamkeit in der Oberboihinger Abwehr war Daniel Stückle zur Stelle und sicherte den nicht mehr geglaubten dreifachen Punktgewinn. Der TSV Oberboihingen spielte über 70 Minuten mit einem Mann weniger, denn Andreas Auer sah nach einer Tätlichkeit schon nach 24 Minuten die Rote Karte. Tore: 1:0 Patrick Müller (37.), 1:1 Oliver Höss (39.), 1:2 Daniel Stückle (90.+4). Gelb-Rote Karte: Jochen Lasar (64./TSVA/wiederholtes Foulspiel). Rote Karte: Andreas Auer (24./TSVO/Tätlichkeit).TB Neckarhausen TSV Oberensingen 2:3 (0:2): Schon zur Halbzeit sahen die Gäste eigentlich wie der sichere Sieger aus. Die Hausherren gaben sich aber noch lange nicht geschlagen und konnten doch noch den Ausgleich erzielen, aber kurz vor Schluss gelang der TSV Oberensingen dann doch noch der glückliche Sieg. Tore: 0:1 Dirk Schnabel (6.), 0:2 Matthias Bunz (35.), 1:2 Florian Ebinger (50.), 2:2 Manfred Hausmann (73.), 2:3 Philipp Schwer (86.) Reserven: 1:1.

kdl