Lokalsport

Feinabstimmung in Ebersbach

Kirchheim. Nach einer erneut intensiven Trainingswoche soll für Fußball-Landesligist VfL Kirchheim mit dem Testspiel am heutigen Samstag beim SV Ebersbach (Anpfiff um 17.30 Uhr) der Feinschliff für den Punktspielauftakt zwei Wochen später in Bad Boll erfolgen.

Anzeige

Der Landesliga-Kontrahent, gegen den bereits beide Saisonspiele absolviert wurden (1:6 und 4:1), soll als weiterer Gradmesser für die einzuspielende Stamm-Elf dienen. „Die Neuzugänge haben sich gut eingefügt, wir haben nochmals spielerische Qualität gewonnen. Die Mannschaft wird in den Punktspielen das eine oder andere neue Gesicht haben“, konnte VfL-Trainer Erol Sarikoc bereits verraten. Die Ansätze in den bisherigen Testspielen waren vielversprechend, bisher sind die Blauen noch ungeschlagen. „Die Resultate sind zwar zweitrangig, trotzdem haben wir kein Testspiel verloren, unabhängig davon, wer zum Einsatz kam. Die Einstellung und der Charakter zeichnen die Mannschaft bisher aus, und der Teamgeist ist auch gut“, lobt Kirchheims Sportlicher Leiter Norbert Krumm die Mannschaft über den Schellenkönig.

In Ebersbach kehren die zuletzt angeschlagenen Maximilian Köber, Sören Mende und Fatih Özge zurück in den Kader, sodass Daniel Cisternino (Kniekehlenreizung) als einziger Spieler verletzungsbedingt ausfällt. „Jetzt beginnt die heiße Phase in der Vorbereitung. Jeder kann im Konkurrenzkampf um die Stammplätze nochmals Druck auf den anderen ausüben“, betont Krumm. wr