Lokalsport

Feuchter neuer Schützenmeister

Bei der Hauptversammlung des Schützenkreises im Schützenhaus Bissingen konnte Kreisoberschützenmeister Heinz Benz Vertreter der Kreisvereine und Ehrenmitglieder begrüßen.

BISSINGEN Thomas Auch begrüßte als Hausherr die Gäste. In seinem Bericht warf Heinz Benz den üblichen Blick auf das vergangene Jahr. Kreissportleiter Markus Feuchter berichtete von den sportlichen Erfolgen und Rundenwettkämpfen. Kreisschatzmeister Bernd Hess konnte trotz eines kleinen Fehlbetrags im vergangenen Jahr einen soliden Kassenbestand vorweisen.

Anzeige

Ehrenkreisoberschützenmeister Rolf Gruber ehrte zusammen mit Karlheinz Fleck eine große Zahl von Mitgliedern für ihre Verdienste um das Schützenwesen. Die Verdienstmedaille in Bronze des Württembergischen Schützenverbandes erhielten: Heinz Klein (SV Dettingen), Robert Jaritz (SG Holzmaden), Benjamin Hauk (SG Holzmaden), Joachim Geier (SV Weilheim), Dieter Schur (SV Tischardt), Egon Kronschnabel (SV Tischardt). Das Vereinsehrenzeichen in Silber des Württembergischen Schützenverbandes erhielten: Heinz Behringer (SG Kirchheim) und Roland Frantz (SV Tischardt). Das Vereinsehrenzeichen in Bronze des Bezirks Neckar erhielt: Günter Bernauer (SG Holzmaden). Das Vereinsehrenzeichen in Silber des Bezirks Neckar erhielten: Karl-Heinz Renz (SV Jesingen), Uwe Vorberg (SV Weilheim), Gerd-Matthias Ozanna (SV Tischardt). Das Vereinsehrenzeichen in Silber vom Gau Teck erhielten:Andrea Meschner (SV Grötzingen), Charlotte Benz (SV Wendlingen), Stefan Kneile (SV Bissingen), Jörg Schopp, Dieter Dobatka, Tobias Rasper (alle SG Holzmaden), Monika Schneider (SV Grötzingen). Das Vereinsehrenzeichen in Gold vom Gau Teck erhielt: Thomas Hauk (SG Holzmaden). Für seinen unermüdlichen Einsatz als Kreisoberschützenmeister erhielt Heinz Benz zudem das seltene Ehrenkreuz in Gold des Gau Teck.

Nachdem Heinz Benz nicht mehr kandidierte, musste für das Amt des Kreisoberschützenmeisters ein Nachfolger gefunden werden. Markus Feuchter, bisheriger Kreissportleiter, erklärte sich bereit, zu kandidieren und wurde für das Amt gewählt. Der Zweite Kreisschützenmeister Otto Schweizer sowie Kreisschatzmeister Bernd Hess wurden in ihrem Amt bestätigt. Neuer Kreisbogenleiter wurde Jörg Gras und Kreisschulungsleiter Kaj Lörcher. Als Rechnungsprüfer wählte die Versammlung Erich Fischer und Julie Hauke sowie deren Stellvertreter Erich Landfried. Als neuer Kreissportleiter für die nächsten beiden Jahre ließ sich Markus Kielkopf verpflichten.

Der Punkt Anträge entfachte eine lange Diskussion, denn einige Teilnehmer waren mit einem Punkt der Ausschreibung zu den Kreismeisterschaften nicht einverstanden. Zum Schluss fand man allerdings einen gemeinsamen Konsens und überließ die genaue Formulierung der Sportkommissionssitzung. Der Antrag betreffs einer Durchführung weiterer Bogendisziplinen bei Kreismeisterschaftsveranstaltungen wird vom neuen Bogenleiter intern geregelt.

ld