Lokalsport

Finaltriumph für Gentner und Co.

Brackenheim. Erfolg im Rheinpo­kalwettbewerb für die Auswahl des Württembergischen Fußball-Verban­des (WFV): Gegen Baden gab es im Endspiel am Dienstagabend einen klaren 6:1 (3:1)-Sieg.

Vor den Augen von Aalens Sportdirektor Jürgen Koh­ler und Hoffenheims Bundesligatrai­ner Ralf Rangnick erzielten José-Alex Ikeng (2./5./VfB Stuttgart II), Boric (40./Stuttgarter Kickers), Schipplock (75./VfB II) und Gümüssü (87./90./Stuttgarter Kickers) bei einem Gegen­tor des Karlsruhers Bieber zum 1:2 (37.) die Treffer. Im 16-köpfigen Finalaufgebot der Württemberger stand auch der Beurener Thomas Gentner, Bruder des Wolfsburger Bundesligaspielers Christian Gentner.

Nach Spielschluss strahlten die Württemberger wie Honigkuchenpferde. „Wir haben ein sehr gutes Spiel gesehen und verdient gewonnen“, sagte WFV-Sportlehrer Wolfgang Kopp. pm

Anzeige