Lokalsport

Fritsch mahnt zur Vorsicht gegen den FV

Weilheim. Nach der überzeugenden Leistung beim 4:0-Erfolg gegen den SV 07 Aich steht der TSV Weilheim II am heutigen Samstag ab 14.30 Uhr in Neckarhausen vor der nächsten schweren Aufgabe. Gegner diesmal ist der FV 09 Nürtingen II. Im Duell der beiden zweiten Mannschaften der Bezirksligisten ist kein klarer Favorit auszumachen. Die Limburgstädter konnten im ersten Relegationsspiel viel Selbstvertrauen tanken, dafür kann der Zweitplatzierte der Kreisliga B, Staffel 5, ausgeruht in seine erste Begegnung gehen.

Nur durch das bessere Torverhältnis hatte der FV 09 Nürtingen II als Tabellenzweiter gegenüber den punktgleichen Manschaften TV Bempflingen und NK Marsonija Frickenhausen die Nase am Ende vorn. Mit 121 Toren in 26 Spielen gilt der Nürtinger B-Ligist jedenfalls als äußerst torgefährlich, deshalb will Weilheims Trainer Jürgen Fritsch das Spiel zunächst aus einer sicheren Abwehr heraus angehen. Bis auf Mario Kauderer, dessen Einsatz momentan noch fraglich ist, steht Fritsch der komplette Kader zur Verfügung. Die endgültige Anfangsformation gibt der Weilheimer Trainer wie immer erst kurz vor Spielbeginn bekannt. Der Sieger dieser Partie trifft am Samstag, 19. Juni, in Oberboihingen auf den Kreisliga A-Vertreter TSV Altdorf. kdl

Anzeige