Lokalsport

Führung verspielt

Eine 28:25 (11:11)-Niederlage mussten Weilheims Landesligahandballer beim Tabellenführer Plochingen einstecken. Dabei führten die Weilheimer in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit fünf Toren.

PLOCHINGEN Das fahrlässige Verspielen dieser Führung in der ersten Halbzeit war ausschlaggebend für die spätere Niederlage. Bis zum 2:2 nach fünf Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzen, eheWeilheim durch Treffer von Weiss , Gomringer und Bleher auf 5:2 davonzog. In der Folge wurde aufbauend auf einen stark haltenden Horst Patek schnell nach vorne gespielt. Durch zwei Treffer des treffsicheren Andi Bleher führten die Limburgstädter nach 20 Minuten 9:4.

Anzeige

Unerklärlicherweise ließ die Treffsicherheit des TSVW dann aber nach. Im Abschluss agierten die Weilheimer zu überhastet, das Tempospiel geriet zunehmend ins Stocken. So gelang es den Gastgebern, in den verbleibenden zehn Minuten bis zur Pause noch zum 11:11 auszugleichen. Wer gedacht hatte, der TSV würde sich nach der Pause auf die Stärken der frühren ersten Halbzeit besinnen, sah sich getäuscht. Bis zum 14:14 konnte das Spiel von Weilheimer Seite noch einigermaßen offen gestaltet werden. Den gastgebenenden Plochingern gelangen dann aber fünf Treffer in Serie, was eine 19:14-Führung zur Folge hatte.

Weilheims Martin Weissbrachten brachte seine Farben mit drei Treffern wieder zurück ins Spiel. Doch wie schon in der ersten Halbzeit ließen die Weilheimer ihre Torgelegenheiten ungenutzt und vergaben den möglichen Ausgleich. Stattdessen zog Plochingen wieder auf drei Treffer davon und sorgte damit für die Entscheidung. Die noch jeweils erzielten drei Tore auf beiden Seiten markierten den 28:25-Endstand.

sgTSV Weilheim:

Patek, Mayer, Rack (2), Bleher (5), Schill (2), Klein (2), Binder(2/1), Gomringer (5/1), Weiss (6/1), Bukowski, Dörr, Bachofer (1/1).