Lokalsport

Fumic-Brüder aufPrototypen unterwegs

KIRCHHEIM Nach nur einem Jahr der Zusammenarbeit ist die Zweckehe zwischen der US-amerikanischen Radschmiede Scott und den Fumic-Brüdern beendet. Während Manuel Fumic noch immer an seiner Schulterverletzung laboriert, war Lado sowohl beim Weltcup-Auftakt in Curacao, als auch beim Bundesligalauf vergangenes Wochenende in Münsingen, wo der amtierende Deutsche Meister Platz acht belegte, auf anonymem Bike am Start. Der Sponsorenvertrag wurde bereits zum Jahreswechsel für beendet erklärt, wie der Kirchheimer erst jetzt verriet. Dem Vernehmen nach konnten sich beide Seiten zuletzt nicht über finanzielle Inhalte des Vertrags einigen. "Die Details werden derzeit auf juristischem Wege geklärt", sagt Patrick Schmiedling, Repräsentant von Scott Europe im schweizerischen Fribourg.

Anzeige

Derweil wird die noch junge Mountainbike-Saison für das Brüdergespann zur unverhofften Testphase. "Wir fahren auf neuen Carbon-Prototypen, die 2007 auf den Markt kommen sollen", berichtet Lado Fumic. Einen neuen Vertragspartner soll es bereits geben, wer dies ist, will er derzeit allerdings noch nicht verraten. "Sobald die Produkte serienreif sind, werden wir damit an die Öffentlichkeit gehen," sagt der 29-Jährige.

bk