Lokalsport

Gaufinale als Vereinsmeisterschaft

Das Gaufinale des Turn-Nachwuchses wurde zum Triumphzug für den VfL Kirchheim. Die Mädchen holten alle sieben Einzel- und vier Mannschaftstitel. Die Turner vervollständigten den Erfolg durch weitere fünf Einzel- und zwei Mannschaftssiege.

NÜRTINGEN Auf viel Neues mussten sich die Teilnehmer des Gaufinales in Neckarhausen einstellen: Neue Pflichtübungen für die Sportler, neue Bewertungsrichtlinien für die Kampfrichter und ungewöhnlich hohe Bewertungsnoten für die Zuschauer. Alle hatten sich gut vorbereitet. Die Turnerinnen, die sich in den Weihnachtsferien beim dreitägigen Lehrgang die Übungsabläufe aneigneten, die Kampfrichter, die zuvor eine Prüfung ablegen mussten, und eine gute Organisation des Turngaus machten die Premiere zum Erfolg. Ein weiteres Novum ist der Weg zum Landesfinale. Während bisher Einzelwettkämpfe im Frühjahr und Mannschaftswettkämpfe im Herbst ausgetragen wurden, haben die Sportler jetzt nur noch das Gaufinale, bei dem sie sich für diese Wettkämpfe über das Bezirksfinale für den Landesentscheid qualifizieren können. Die ersten vier Einzelstarter jeder Altersklasse, die Gaumeister und Zweitplatzierten der Mannschaftswertung treffen dann auf die Vertreter der Turngaue Staufen, Schwarzwald und Achalm.

Anzeige

Für die 20 Turnerinnen des VfL Kirchheim wurden die Titelkämpfe zu einem einzigen Triumphzug. Als Gaumeister aller vier Klassen, der E-, D-, C- und B-Jugend, stehen alle Mannschaften im Bezirksfinale. Im Einzelwettkampf gelang den achtjährigen VfL-Turnerinnen Celina Spitzenberger, Sarah Dieterich und Giulia Camuti ein erster Dreifacherfolg. Diesem Beispiel folgten auch die Neunjährigen, wo Gaumeisterin Yvonne Marx ihre Kirchheimer Vereinskameradinnen Isabell Schubert und Anna-Lena Mühleisen auf dem Podest um sich scharte. Ein Erfolg, der noch übertroffen wurde durch Nicole Pfisterer und Jessica Pacholek mit den Plätzen eins bis vier bei den zehnjährigen Mädchen. Alessa Maisch (11) und Carina Balz (12) holten als einzige VfL-Vertreterinnen ihrer Altersklassen ebenfalls den Titel in die Teckstadt.

Den nächsten Titel erturnte sich die 13-Jährige Lisa Kiedaisch vor Dorina Bosch (beide VfL Kirchheim). Als Vierte wird auch der Kirchheimer Neuzugang Leyla Djanklich zum Bezirksfinale fahren. In der B-Jugend, die ausnahmslos von Kirchheimerinnen bestritten wurde, gewann Jessica Preuss vor Theresa Blum, Miriam Orth und Lisa-Marie Spitzenberger.

Der männliche VfL-Nachwuchs wird nach dem Mannschaftssieg der D- und C-Jugend und dem zweiten Platz der knapp geschlagenen E-Jugendmannschaft mit drei Teams im Bezirksfinale an den Start gehen können. Aus der neuen Gruppe der achtjährigen Turner erreichte Jannik Mendyk (VfL Kirchheim) im Einzelwettkampf auf Anhieb den vierten Platz. Bei den Neunjährigen verteidigte Benjamin Leitner mit großem Vorsprung seinen Titel aus dem Vorjahr. In der D-Jugend konnte Benjamin Gaiser erstmalig seinen Dauerkonkurrenten Thomas Knemeyer (TV Plochingen) besiegen und holte verdientermaßen den Titel. Bei den Elfjährigen qualifizierten sich Michael Krebs (3.) und Frieder Blum (4.).

Wie schon im Vorjahr beherrschte bei den Zwölfjährigen das VfL-Trio die Konkurrenz. Mit großem Vorsprung kam Marcus Bay erneut zu Meisterehren. Enno Schwenk und Luca Mühleisen sicherten sich die weiteren Podestplätze. Simon Schlick beherrschte beim Sechskampf der 13-Jährigen die neuen Pflichtübungen am besten und stand auf dem Siegerpodest ganz oben. Sein Vereinskamerad Patrick Seifried kommt als Vierter ebenfalls in die Runde. Bei den Jugendturnern B (14/15 Jahre) setzte sich Waldemar Guillard souverän durch, Fabian Ederle belegte Platz vier. Im Rahmenwettkampf der Kürturner verteidigte Markus Benz seinen Vorjahrestitel. Er sorgte mit seiner Reckübung für den Glanzpunkt des Abends. Weitere Kirchheimer Platzierungen: Turnerinnen - E8-Jugend: 5. Lory Fröchtling. D10-Jugend: 6. Jessica Kürschner, 7. Selin Karagöz. B-Jugend: 5. Jamin Schulz. Turner E8-Jugend 5. Florian Leisner, 6. Dominik Styrz, 9. Eric Evesque. D10-Jugend: 6. Daniel Dannenberg. C12-Jugend: 5. Ursula Eisinger. B-Jugend: 5. Fabian Ederle.

mp