Lokalsport

Gehandicapte Jesingerinnen verlieren Lufthoheit und Spiel

KIRCHHEIM Basketballoberligist TSV Jesingen hat sein zweites Rückrundenspiel verloren. Die Jesingerinnen mussten gegen den Tabellendritten TV Konstanz mit 59:71 die Segel streichen.

Anzeige

Ohne die beiden studienbedingt verhinderten Centerinnen Martina Baumann und Corinna Stumpp musste der TSV Jesingen gegen den TV Konstanz antreten. Der dadurch entstandene Größennachteil wurde vom TSV durch schnelles Spiel ausgeglichen. Im ersten Viertel dominierte die Defensive auf beiden Seiten und keiner der beiden Mannschaften gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Zu Beginn des zweiten Viertels gelang es Nelli Schweinfort, den TSV Jesingen mit fünf Punkten in Front zu bringen. Doch durch Freiwürfe konnte Konstanz bis auf einen Punkt verkürzen. (31:32).

Nach dem Seitenwechsel erfolgte ein Bruch im Jesinger Spiel. Selbst einfache Bälle der Jesingerinnen gingen nicht in den Korb oder sprangen nach einer Umdrehung am Ring wieder heraus. Während dieser Zeit konnten die großen Centerinnen des TV Konstanz immer wieder zum Korberfolg kommen und ihre Mannschaft mit 57:44 in Führung bringen. Trotz des Rückstands gab Jesingen nie auf und versuchte im letzten Viertel noch heranzukommen. Doch die erfahrenen Konstanzerinnen ließen sich diesen Sieg nicht mehr nehmen.

Nach dieser Niederlage haben die Jesinger Korbjägerinnen auf Platz vier liegend den Anschluss an die Tabellenspitze erst einmal verloren. Spitzenreiter Spvgg Möhringen ist bereits auf sechs Punkte enteilt. Am kommenden Sonntag gastiert der TSVJ beim TSV Malmsheim.

fjr

TSV Jesingen: Attinger (2), Bock (2), Büchele (8), Duvinage (19), Fischer (14), Heilemann (2), Merrill (2), Müllner, Schweinfort (10), Singh.