Lokalsport

Gelungenes Debüt im DTB-Trikot: Felix Pohl ...

Gelungenes Debüt im DTB-Trikot: Felix Pohl (14) hat bei seinem ersten Auftritt mit der U 16-Nationalmannschaft als jüngster Turner überzeugt. Beim Länderkampf in Halle war der Kirchheimer mit Platz acht in der Einzelwertung zweitbes­ter Deutscher. Das deutsche Team wurde Zweiter hinter Großbritannien.

Halle. Beim Vierländerkampf der U 16-Turner trafen die Nationalteams aus Frankreich, England, Schweiz und Deutschland am Wochenende in Halle aufeinander. Neben dem gesetzten 16-jährigen Daniel Weinert wurde das deutsche Team aus den besten Turnern eines Qualifikations-Wettkampfes, der eine Woche zuvor ausgetragen wurde, zusammengestellt. Hier konnte sich der 14-jährige Felix Pohl vom VfL Kirchheim gegen elf Kandidaten durchsetzen und sich sicher für den Länderkampf qualifizieren. Mit Julian Hausch war ein zweites großes Nachwuchstalent des VfL Kirchheim unter den besten Zwölf. Er scheiterte in der Qualifikation, konnte aber wertvolle Erfahrungen sammeln.

Nach einer Woche Vorbereitung begann der Wettkampf in Halle an der Saale für das deutsche Team an den Ringen. Felix Pohl zeigte zum ersten Mal einen Kreuzhang in einer fehlerfrei vorgetragenen Übung, die mit 12,55 Punkten belohnt wurde. Am Sprung zeigten die meisten Turner einen Kasamatsu, eine Radwende mit Salto rückwärts gestreckt und ganzer Schraube. Der Kirchheimer musste aufgrund kleinerer Haltungs- und Standfehler einige Abzüge hinnehmen, sodass am Ende eine 13,65 auf der Anzeigetafel stand.

Auch am Reck präsentierte der Jüngste des deutschen Teams mit dem Gienger-Salto ein neues Übungsteil. Der Flugteil glückte. Nach einem Salto mit halber Drehung bekam der Kirchheimer die Stange wieder sicher zu fassen und schloss mit einem Doppelsalto gestreckt und ganzer Schraube als Abgang. 12,50 Punkte war den Kampfrichtern diese Übung wert. Am Boden und am Pauschenpferd mussten die Turner nochmals die letzten Reserven mobilisieren. Felix Pohl gelang mit 13,00 Punkten am Boden und 12,85 am Pauschenpferd ein überzeugender Auftritt.

Den Sieg holte sich die Mannschaft Großbritanniens souverän mit 398,15 Punkten. Das deutsche Team kam mit 390,45 Punkten dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung auf den zweiten Platz. Die Schweiz wurde Dritter, Frankreich belegte Platz vier. Den Sieg in der Einzelwertung sicherte sich Daniel Weinert mit 81,45 Punkten vor zwei Turnern aus England. Felix Pohl kam als zweitbester Deutscher mit 77,40 Punkten auf Platz acht. mp

Anzeige