Lokalsport

Gerüstet fürs Gipfeltreffen

Sechstes Spiel, sechster Sieg: Die Owener Handballer mischen weiter die Verbandsliga auf. Diesmal gab's einen 32:21 (14:10)-Erfolg beim TB Ruit.

OSTFILDERN Den Halbzeitvorsprung baute die Tecksieben im zweiten Durchgang kontinuierlich aus und zeigte den Schmauk-Schützlingen dabei deutlich die Grenzen auf. Letztendlich war wohl auch der ausgeglichen besetzte Kader des TSV ausschlaggebend für den hohen Erfolg in fremder Halle. Egal, wen Co-Trainer Reiner Kerzinger auch aufs Parkett schickte, alle Spieler reihten sich nahtlos ins Owener Spiel ein. So Routinier Frank Baisch, der in den letzten 20 Minuten vier blitzsaubere Treffer beisteuerte.

Anzeige

Zu Beginn der Partie zeigte Owen den aus den letzten Spielen bekannten Siegeswillen. Markus Wahl aus dem Rückraum und Trainer Christoph Winkler per Konter markierten die schnelle Owener Führung. Mehreren tollen Paraden des stark spielenden Bastian Reckziegels hatte es der TSV Owen zu verdanken, dass der Vorsprung bis zum 6:2 weiter ausgebaut werden konnte. Während die Gastgeber immer wieder den Abschluss über den Rückraum und den Kreisläufer suchten, spielte Owen mit schnellen Ballstafetten die Außenspieler frei. Bis zur Halbzeit schenkten sich die beiden Spielweisen nicht viel und der TSV nahm beim 14:10 den Vier-Tore-Vorsprung aus der 8. Minute mit in die Kabine.

Erst nach der Pause konnte Owen die spielerische Überlegenheit so richtig in Tore ummünzen. Tor um Tor fiel nun. Das 18:12 vom Kreis erzielte Kapitän Lars Kirchner nach einen schönen Anspiel von Nico Sigel. Allerdings nutzte das Filderteam einige Unachtsamkeiten der Owener Abwehr und hielt den Rückstand bis zum 17:23 einigermaßen konstant. Dann erhöhten die Herzogstädter das Tempo. Ruit hielt mit der Brechstange dagegen. Doch zu viele TB-Würfe blieben an der Owener Abwehr oder am TSV-Keeper hängen. Die Ballgewinne führten per Konter zu schnellen Owener Toren. Sascha Meißner ließ dabei zwei TB-Spieler ganz schön alt aussehen und setzte den Ball zum 26:18 in die Maschen. Der Rest ist schnell berichtet: Die Gastgeber suchten den schnellen Abschluss, waren dabei aber eher selten erfolgreich.

Auf der Gegenseite baute der TSV den Vorsprung nun immer weiter aus. Mit dem auch in dieser Höhe verdienten Erfolg haben sich die Täleshandballer eine gute Ausgangsposition für das Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen den TV Plochingen verschafft. Beide haben blanke 12:0 Punkte auf dem Konto. Außerdem brisant: Owens offene Rechnung mit dem TVP.

In der Vorsaison entführten die Neckarstädter beide Punkte aus der Teckhalle.

br

TSV Owen: Carrle, Reckziegel; Baisch (4), Dunkel (1), H. Hoyler (4/1), C. Hoyler (1), Kazmaier (1), Kirchner (1), Krüger (3), Meißner (5), Schmidt, Sigel (1), Wahl (4/1), Winkler (6/3)Schiedsrichter: Schmollinger/Weuner (SG Nebringen/Reusten)