Lokalsport

Goldmedaille für TSVÖ-Juniorinnen



WILFRIED WEISS

Anzeige

MÜNCHEN-HOCHBRÜCK Mit einer großartigen Mannschaftsleistung errangen die Juniorinnen des TSV Ötlingen die erste Goldmedaille bei den deutschen Meisterschaften für den Verein: Christine Buck, Anett Müller und Nicola Zeiser erreichten mit 1637 Ringen in der Disziplin Kleinkaliber-Sportpistole den ersten Platz. Die Silbermedaille durften sich die jungen Damen der FSG Diessen (1631) umhängen, Bronze holte die Mannschaft der SSZ Suhl (1625).



In der Einzelwertung dieses Wettbewerbs konnte sich Nicola Zeiser (TSVÖ) in einem spannenden Finale mit zusätzlichen zehn Schuss von Platz sechs noch auf den vierten Platz mit insgesamt 648,9 Ringen verbessern, nachdem sie im Vorkampf bereits sehr gute 554 Ringe erzielt hatte. Siegerin wurde Martina Peter (666,1/Unterwangenbach) vor Lisa Reinelt (654,5/Roewekamp) und Sandra Hornung (653,0/Hof). Christine Buck wurde mit 544 Ringen Zehnte, Anett Müller landete mit 539 Ringen auf Platz zwölf.



Am ersten Wettkampftag bei der DM belegte Markus Langhammer (TSVÖ) mit der Freien Pistole den 23. Platz mit 497 Ringen bei den Junioren B, während bei den Männern Michael Waibel Platz 46 unter 87 Teilnehmern mit 528 Ringen erreichte. Susi Horvat belegte bei den Damen mit der Kleinkaliber-Sportpistole Platz 20 mit 557 Ringen.



Die Luftpistolenschützen des TSV Ötlingen belegten die Einzel-Plätze 21 (Scharpf/569), 33 (Waibel/567) und 65 (Graytser/561). In einem äußerst spannenden Finale gewann hier Frederic Dzierzon aus Marpingen mit insgesamt 676,3 Ringen vor Sebastian Rosner (Traunau/675,2) und Hans-Jörg Meyer (Broistedt/675,1). Bei den Damen erreichte Susi Horvat mit 371 Ringen Platz 21.



Die TSVÖ-Juniorinnen Anett Müller, Nicole Zeiser und Christine Buck belegten die Plätze 11, 15 und 36 mit den Ringzahlen 366, 362 und 346. Markus Langhammer wurde mit 547 Ringen 28. bei den Junioren B.