Lokalsport

Golf-Frust und Shopping-Lust

Handball Der Auftritt der Allstars der deutschen Nationalmannschaft ist am Samstag Höhepunkt einer zweitägigen Gala in Lenningen. Frauen-Spitzenteams eröffnen am Freitag das Programm. Von Bernd Köble

Familienfest mit Freunden: Die Allstars der deutschen Handball-Nationalmannschaft treten in wechselnder Besetzung und für einen guten Zweck auf. Foto: privat

Und plötzlich gibt es doch ein Problem. Weil Handballer im fortgeschrittenen Alter das körperlose Spiel bevorzugen, treiben sie sich gerne dort herum, wo man über kurz oder lang auch die meisten Fußballer trifft: auf dem Golfplatz. Eine gemeinsame Partie zur Einstimmung auf den Samstagabend, wenn sich in Lenningen die Handball-Helden von damals mit den Talenten von heute messen. So war‘s gedacht.

Anzeige

Doch daraus wird nun nichts. Auch Golfer haben Pflichttermine, sprich: sämtliche Plätze in der Umgebung sind wegen des laufenden Turnierbetriebs am Wochenende ausgebucht. Ein letztes Hilfsgesuch an Karl Allgöwer, dessen gute Kontakte zum Überkinger Grün so bekannt sind wie der Freistoß-Strahl des einstigen Wasen-Karles, scheiterte. Allgöwer ist am Wochenende zu einem Benefizspiel in Mexiko. Als Mitglied der 86er-Elf, mit der er dort dereinst Vizeweltmeister wurde. Jürgen Lehmann, Chef-Organisator der zweitägigen Handball-Gala in seiner Heimatgemeinde, kommen ob der golferischen Niederlage deshalb nun zwei Worte über die Lippen, die er am meisten hasst: geht nicht.

Was dem Fußballer Allgöwer verwehrt blieb, hat Heiner Brand im Handball geschafft: Gut, dass sich der Weltmeister-Trainer von 2007 mit verfahrenen Situationen auskennt und daher meist auch einen Ausweg findet. Er nutzt den unverhofft golffreien Vormittag nun, um sich bei einem namhaften Herren-Ausstatter im nahen Metzingen neu einzukleiden. Bleibt zu hoffen, dass sich ein Einheimischer findet, der dem Ex-Gummersbacher vor Beginn seiner Shopping-Tour eine eindringliche Warnung ins Ohr flüstert: Früh starten, sonst könnte der notorische Stau rund um die Outlet-City die Allstars zum Anpfiff um 19 Uhr zur führerlosen Einheit machen.

So oder so - die Vorfreude im Täle ist riesig, und Jürgen Lehmann und seine Mitstreiter von der SG Lenningen mit ihren fast 200 Helfern sprechen von einer „Hammer-Besetzung“, die Gegner und Fans erwarten. Damit ist vor allem aber nicht nur das Team der deutschen Allstars gemeint. Auch die Ouvertüre kann sich sehen lassen, wenn schon am Freitag mit den Tussies aus Metzingen die Spielerin des Jahres in der Frauenhandball-Bundesliga, Anna Loer­per, in der Lenninger Sporthalle Hof hält. Der Pokal-Finalist aus dem Ermstal trifft um 20 Uhr auf den Zweitliga-Vertreter TG Nürtingen. Der Bundesliga-Dritte ist gegen die lokale Elite aus der Hölderlinstadt klarer Favorit.

Einen Tag später dürfte die Rollenverteilung wohl mehr Fragen aufwerfen als am Freitag. Jugendlicher Elan oder alte Klasse? Die Antwort darauf, was schwerer wiegt, dürfte in der Leidensbereitschaft der Veteranen um Christian „Blacky“ Schwarzer verborgen liegen. Der Bizeps von Stefan Kretzschmar, dem einst besten Linksaußen der Welt, oder die rechte Klebe von 2,03-Meter-Mann Pascal Hens, der erst vor Kurzem seine Bundesliga-Karriere beendet hat, sind jedenfalls noch immer überzeugende Argumente für den nötigen Respekt.

Beim Württembergligisten TSV Wolfschlugen, am Samstag Gegner der DHB-Altvorderen, freut man sich jetzt schon diebisch auf das Duell, auch wenn Abteilungschef Wolfgang Stoll weiß, dass übertriebene Härte in diesem Spiel nichts zu suchen hat. „Wir wollen ein guter Gegner sein“, sagt Stoll. „Und natürlich nicht verlieren.“ Dafür gilt es, mit Henning Fritz und Andreas Thiel zwei der besten deutschen Torhüter aller Zeiten zu überwinden, auch wenn die ihre Reflexe inzwischen nur noch selten auf den Prüfstand stellen. Für die junge Mannschaft aus Wolfschlugen, die sich in neuer Formation erst noch finden muss, ist der Abend ein Highlight. Stoll: „Einen Stefan Kretzschmar gegen dich zu haben, das ist schon etwas ganz Besonderes.“

Das Programm

Freitag, 7. Juli (Frauen) 17.30 Uhr: SG Lenningen (Bezirksliga) - TB Neuffen (Landesliga) 20 Uhr: Tussies Metzingen (Bundesliga) - TG Nürtingen (2. Liga)

Samstag, 8. Juli (Männer) 16.30 Uhr: SG Lenningen (Bezirksliga) - TSV Owen (Bezirksliga) 19 Uhr: Allstars Nationalmannschaft - TSV Wolfschlugen (Württembergliga)

An beiden Tagen gibt es im Anschluss an die Spiele in der Lenninger Sporthalle Talkrunden mit prominenten Gästen und Party im Festzelt. Einige wenige Sitzplatzkarten sind noch bei Leo‘s Sportmarketing in Owen und im Autohaus Renz in Unterlenningen erhältlich.bk