Lokalsport

Graues Mittelmaß für TVU-Aushängeschilder

Während die ersten Mannschaften der Unterlenninger Sportkegler ihre Partien jeweils verloren, haben die zweite und dritte Garnitur des TVU mit ihren Siegen für die einzigen Erfolge der Bühlkegler gesorgt.

LENNINGEN In der Oberliga Nordwürttemberg verloren die TVU-Frauen gegen die Spvgg Frankenbach mit 2439:2491. In dieser Heimpartie ging der TVU nach dem Spiel von Tanja Dreiseitel (435) und Alexandra Resch (406) mit 18 Holz in Führung. Obwohl im Mittelpaar gewechselt werden musste, konnten Carolin Busch mit 416 und Heike Reichersdörfer/Sandy Grolle mit 378 Holz den Vorsprung nochmals leicht auf 24 Holz ausbauen. Im Schlusspaar erwiesen sich die Gäste aus Frankenbach als die stärkere Mannschaft. Folglich gaben Heidi Lechner (409) und Nicole Vidmar (395) den Vorsprung wieder ab und gerieten selbst ins Hintertreffen.

Anzeige

Die erste Herrenmannschaft verlor in der Regionalliga Mittlerer Neckar gegen den TSV Fürfeld mit 5199:5295. Der TVU lag nach dem Spiel von Oswald Wolf (868) und Vinko Lovric (849) mit 61 Holz zurück. Diese konnten Andre Mergl mit 892 und Roland Schmid mit 903 Holz nicht nur aufholen, sondern sie verschafften dem TVU ein kleines Polster von 28 Holz. Dieses schmolz jedoch im Schlusspaar schnell zusammen, denn hier hatten die Gastgeber ihre beste Phase und ließen Michael Schmid mit 865 und Franz Hammel/ Klaus Vidmar mit 822 Holz keine Chance.

Einen deutlichen Sieg (5165:5067) verbuchte die zweite Mannschaft im Bezirksligaheimspiel gegen den FC Heilbronn. In dieser Partie setzten sich Harry Gruber mit 849 und Günther Dangel mit 855 Holz nur leicht mit 28 Holz ab. Diesen Vorsprung verdoppelten im Mittelpaar Herbert Zwick mit 928 und Dieter Lechner mit 785 Holz. Mit einer recht großen Führung konnten Jürgen Reichersdörfer (886) und Roland Schiller (862) auf die Bahnen gehen und den am Ende doch noch deutlichen Sieg mit 5165:5067 Holz unter Dach unter Fach bringen. Somit bleibt die zweite Herrenmannschaft auch weiterhin Tabellenführer in ihrer Liga.

Einen wichtigen 5102:4804-Sieg im Kampf um den Kreisliga-Klassenerhalt holte die dritte Mannschaft gegen den SV Mettingen III. Die TVU-Kegler erwischten einen guten Start und gingen durch Kurt Resch (840) und Herrmann Bittmann (872) mit 68 Holz in Führung. Diese bauten im Mittelpaar Peter Hammel mit 854 und Marc Hohensteiner mit 899 Holz auf 141 Holz aus. Obwohl der TVU im Schlusspaar wechselte, geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Nachdem Dieter Herrmann 877 und Heinz- Kurt Jacob/Daniel Pavlovic 760 Holz zu Fall brachten, stand der doppelte Punktgewinn fest.

Ihre zweite Niederlage in Folge kassierte die vierte Mannschaft. Beim KSV Weissach IV setzte es eine 2233:2374-Pleite. Auf den Weissacher Bahnen verlief das Match über weite Strecken ausgeglichen. So gaben Kirsten Förch mit 380 und Denny Kögler mit 378 Holz lediglich 16 Holz an ihre Gegnerinnen ab. Diese konnten Hans Stiglmeier mit 335 und Alexander Lechner mit 378 Holz nicht nur aufholen, sondern sie sorgten auch für ein kleines Polster von zehn Holz. Dieses schmolz im Schlusspaar jedoch schnell zusammen, denn Carolin Busch mit 385 und Hans-Peter Busch mit 377 Holz konnten nicht mit den Weissachern mithalten. Trotz der zweiten Niederlage in Folge bleibt der TVU Tabellenführer. Allerdings muss das letzte Saisonspiel gewonnen werden, um den Meistertitel sicherzustellen.

fh