Lokalsport

Größerer Kader möglicher Vorteil der Knights

Wenn die Kirchheimer Zweitligabasketballer morgen Abend (19.30 Uhr) in der Sporthalle Stadtmitte auf die Crailsheim Merlins treffen, wäre alles andere als ein Sieg für die Knights eine Enttäuschung. Einerseits, weil man gegen den Abstieg kämpft, andererseits weil nach der denkbar knappen Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen ist.

THOMAS AUERBACH

Anzeige

KIRCHHEIM Mit knappen Spielergebnissen haben die Kirchheimer Basketballer mehr Erfahrung, als ihnen lieb ist. Vergangene Woche fiel der spielentscheidende Korb in Freiburg in der letzten Sekunde. Gegen Rastatt fehlten im Hinspiel drei Punkte, in der Rückrunde verlor man in Heidelberg mit einem Punkt und gegen Crailsheim war es ein Dreier von Willie Young, der in der Schlusssekunde aus einem sicher geglaubten Sieg der Knights eine Niederlage machte.

Auf das Glück wollen die Kirchheimer deshalb nicht setzen, sondern vielmehr auf harte Arbeit. Pat Elzie fordert deshalb von seinen Jungs eine konzentrierte Leistung über 40 Minuten. "Bei Gegnern wie Crailsheim dürfen wir uns keine Nachlässigkeiten in der Abwehr oder am gegnerischen Korb leisten. Die Systeme müssen laufen und der absolute Wille zum Siegen muss im Kampfgeist zum Ausdruck kommen."

Eines ist am Samstag sicher, Willie Young, der 33-jährige Spielmacher der Merlins, wird diesmal mit dem Spielausgang nichts zu tun haben. Vor zwei Wochen wurde er nach einem Knorpelausriss im Knie operiert. Crailsheim verlor zuletzt gegen Ehingen mit 81:75 Kirchheim hatte Ehingen zuvor in eigener Halle mit 88:82 besiegt. Drei Spiele konnte Crailsheim in der Rückrunde für sich verbuchen (Heidelberg, Rastatt, Münschen), sechs Mal musste man sich geschlagen geben (Lich, Langen, Chemnitz, Kaiserslautern, Bayreuth, Jena). Der umfangreichere Kader Kirchheims könnte gegen Crailsheim von Bedeutung sein. Nur acht Spieler ackerten bei den Merlins am vergangenen Wochenende gegen Ehingen unter den Körben, wobei vor allem Greg Miller (24), Karim Aw (16) und Neuzugang Martin Gabe (21) punkteten.

Zwölf Spieler stehen dagegen VfL-Coach Pat Elzie zur Verfügung. Auf Alexander Zyskunov, J.R. Christ und Bill Goehrke wartet in der Defense eine anspruchsvolle Aufgabe gegen Karim Aw und Martin Gabe. "Wenn wir konsequent arbeiten, sehe ich gute Chancen, die Top-Spieler der Crailsheimer in den Griff zu bekommen", macht der Kirchheimer Coach Mut.

Da wiederum mit einer großen Zuschauerzahl gerechnet wird, empfiehlt die Basketball-Abteilung, sich rechtzeitig auf den Weg in die Sporthalle Stadtmitte zu machen und auch den Karten-Vorverkauf bei Sport Räpple, Modehaus Bantlin, Möbel König oder Auto-Schmauder zu nutzen.