Lokalsport

Großer Sport bei kleinem Wettkampf

Dettinger Schwimmer nahmen am Wochenende am 1. Internationalen Schwimmfest um den Bären Cup in Bernhausen teil. Obwohl die Veranstaltung mit nur knapp 500 Meldungen unter der starken Konkurrenz an diesem Wettkampf-Wochenende litt, bekamen die Zuschauer großartigen Sport geboten.

FILDERSTADT Zahlreiche Prämienläufe sowie die Ermittlung eines Dreikampfsiegers waren einige der Highlights, die nur durch die Staffeln getoppt werden konnten. Mit einer Ausbeute von 22 Gold-, 14 Silber- und 8 Bronzemedaillen sowie einem Dreikampfsieger, einem Dreikampf-Vize und einem dritten Platz in der Dreikampfwertung durften die Dettinger Schwimmer nach Hause fahren.

Anzeige

Fabienne Fritz durfte sich bei fünf Starts über fünf Goldmedaillen (über 100 m Schmetterling, 100 m Brust, 100 m Freistil, 100 m Lagen, 200 m Freistil) freuen. Zum Saisonstart war die Kaderschwimmerin mit ihrer Zeit von 1.16,58 Minuten dann auch mehr als zufrieden, zumal sie meinte, nicht ganz voll geschwommen zu sein. Am Ende sicherte sie sich noch mit 1677 Punkten den Dreikampftitel in der Jugend A. Tobias Maier, der ebenfalls bei fünf Starts fünf Siege verbuchen konnte, wurde in der Dreikampfwertung mit 1210 Punkten leider nur Vizemeister. Er musste sich in der Jugend B nur Philipp Wippermann (1292 Punkte) geschlagen geben. Maier freute sich dennoch über seine konstant guten Leistungen über 100 m Schmetterling, 100 m Rücken, 100 m Freistil, 200 m Freistil und 200 m Rücken.

Carolin Winter konnte über 100 m Brust Ihre Bestzeit vom vergangenen Wochenende nochmals verbessern. Mit einer Zeit von 1.27,83 Minuten wurde sie Erste. Ebenfalls Gold erschwamm sie sich über 200 m Brust und 100 m Rücken. Über 50 m Brust (offene Klasse) wurde sie in der Zeit von 0.40,6 Minuten Zweite. Krankheitsbedingt konnte Simon Hummel nur sonntags an den Start gehen. Trotz seiner Erkältung sicherte er sich über 100 m Freistil und über 200 m Freistil den Titel. Über seine Glanzstrecke 100 m Brust wurde er nur knapp Zweiter. Simon Bauknecht und Lisa Mägerle errangen über 100 m und 200 m Brust den Sieg. Über 50 m Brust (offene Klasse) reichte es für Lisa Mägerle immerhin noch auf Platz drei.

Andreas Rau, der bisher zwar nie ganz oben auf dem Treppchen gestanden hatte, konnte sich mit seinen drei zweiten Plätzen über 100 m Rücken, 200 m Freistil, 100 m Freistil sowie seinen zwei dritten Plätzen über 100 m Brust und 200 m Brust noch den dritten Platz in der Dreikampfwertung sichern.

mf