Lokalsport

Grüning legt Bestzeit hin

Inline: Weltmeisterin Ann-Kathrin Stolz stürzt beim Ba-Wü-Cup-Auftakt

165 Inline-Skater waren am Sonntag beim Eröffnungsrennen um den Ba-Wü-Slalomcup in Unterlenningen am Start. Franz-Josef Meyer vom SC Aichtal und Julia Grüning vom TV Neidlingen waren auf dem schwierigen Kurs in der Engelhofstraße am schnellsten unterwegs.

Baden WŸrttemberg Inline-Slalom Cup in Unterlenningen
Baden WŸrttemberg Inline-Slalom Cup in Unterlenningen

Lenningen. Die Rennsaison hatte in Unterlenningen mit einer Gedenkminute für den verunglückten Leki-Chef Klaus Lenhart und den bereits im November verstorbenen Michael Sandel vom TSV Degmarn begonnen. Mit steigenden Temperaturen am Sonntag wurde der Straßenbelag in der Engelhofstraße immer rutschiger. Die Wahl der richtigen Rollen, die bei diesen Bedingungen genügend Haftung bieten, war für die Skater der Schlüssel zum Erfolg. Die beste Kombination aus fahrerischem Können und dem richtigen Material hatte offenbar Franz Josef Meyer vom SC Aichtal zu bieten. Er fuhr bei den Herren in beiden Durchgängen Bestzeit. Trotz eines engagierten zweiten Durchgangs konnte auch der Weltcup-Gesamtsieger vom letzten Jahr, Marco Walz vom TSV Steinenbronn, diese Marke nicht mehr unterbieten. Er wurde Zweiter vor Moritz Allgaier vom TV Unterlenningen.

Anzeige

In der männlichen Jugend 18 war Jörg Bertsch vom TSV Degmarn mit Tagesbestzeit nicht zu schlagen. Er siegte vor Manuel Zörlein (DAV Neu-Ulm) und Kai Mehlstäubel (TV Neidlingen). Die Jugend 16 gewann der Schüler-Europameister Moritz Doms von der TG Tuttlingen vor Johannes Bosch vom TV Unterlenningen und Noah Sing (SV Winnenden).

Bei den Damen wurde der selektiv gesteckte Kurs, der viele Ausfälle zur Folge hatte, auch der amtierenden Weltmeisterin Ann-Kathrin Stolz vom TV Neidlingen zum Verhängnis. Sie stürzte im ersten Durchgang, konnte sich aber mit einem couragierten zweiten Lauf noch Platz drei hinter ihrer Nationalmannschaftskollegin Manuela Schmohl (SC Unterensingen) sichern. Die Damenklasse gewann mit nur sieben Hundertstel Vorsprung Mona Sing vom SV Winnenden. Ihre Gesamtzeit wurde nur von Julia Grüning vom TV Neidlingen unterboten, die sich als Tagesschnellste den Sieg in der Jugend 18 holte. Zweite wurde Theresa Meyer (SC Aichtal) vor Kira Bosch vom TV Unterlenningen.

Weitere Podestplatzierungen für die Teckregion erreichten die TVU-Läufer Nick Baumann (3. Schüler 14), Leonie Gökeler (2. Schüler 14), Luca Gökeler (1. Schüler 10) und Amelie Strehle (3. Schüler 8) sowie Moritz Prinzing (1. Schüler 8) und Marie Prinzing (1. Schüler 6) vom TV Neidlingen.

Auch beim Skitty-Cup der jüngsten Starter, einem Geschicklichkeitsparcours, bei dem verschiedene Hindernisse zu bewältigen sind, waren Teckläufer erfolgreich. Über Siege bei den Schülern 11 freuten sich Maximilian Röhner (TV Neidlingen) und Josephine Göhring (TV Unterlenningen) ebenso wie Moritz Prinzing (TV Neidlingen) bei den Schülern 9. Bei den Schülern 6 kamen Lucy Lange auf den zweiten und Zeliha Köse (beide TVU) auf den dritten Platz. Alle Ergebnisse gibt es unter www.tvu-wintersport.de.sb