Lokalsport

Grund weiterhin im Vorderfeld

Mit einem Schnitt von 96,9 km/h und Tagesplatz neun beendete Michael Grund vom Aeroclub Stuttgart seinen fünften Wertungsflug bei der Segelflug-EM in Räyskälä. Damit ist der Hahnweid-Pilot weiterhin Sechster in der Gesamtwertung.

LOTHAR SCHWARK

Anzeige

RÄYSKÄLÄ Der fünfte Flugtag brachte bei guten thermischen Bedingungen eine 454 Kilometer lange Racing Task-Aufgabe. Einzelne, die Sonne verdeckende Wolkenfelder machten die Aufwindsuche für manche Piloten schwerer. Der zweifache Polnische Weltmeister Janusz Centka war mit 110,5 km/h und seiner polnischen Neukonstruktion Diana 2 wie schon am Vortag als Schnellster am Himmel. Grund belegte mit 96,9 km/h einen neunten Tagesplatz mit 754 Punkten.

"Ich war schnell unterwegs, doch dann habe ich den Einstieg in einen starken Aufwind nicht auf Anhieb geschafft", berichtete Grund nach der Landung. In der Gesamtwertung findet sich der Hahnweidepilot zurzeit auf dem sechsten Platz mit 4281 Punkten wieder. Damit hat er alle Chancen, in der Wertung weiter aufzuholen. Die Gesamtwertung führt der Pole Janusz Centka mit 4620 Punkten an. Zweiter ist Steven Raimond (Niederlande) mit 4603 Punkten vor dem Dänen Henrik Breidal mit 4417 Punkten. Grunds deutscher Teamkollege Werner Meuser belegt mit 4391 Punkten Platz vier.