Lokalsport

Gruß von der Tabellenspitze

Dettinger Volleyballerinnen nach 3:1-Sieg in Holzgerlingen Bezirksligaerste

Mit einem 3:1-Sieg über die SV Holzgerlingen haben die Volleyballerinnen des TTV Dettingen Platz eins in der Bezirksliga West ergattert.

Anzeige

Holzgerlingen. Es war ein über weite Phasen spannendes Spiel, das sich der TTV in der Holzgerlinger Grabenrainhalle mit der SV lieferte. Den ersten Durchgang schienen die Gäste noch zu verschlafen. Vor allem die schlechte Annahme machte ein druckvolles Dettinger Angriffsspiel nahezu unmöglich. Durch eine Reihe von Aufschlagfehlern vergaben die Frauen um Trainer Wolfgang Babinger wichtige Punkte und verspielten den ersten Satz mit 15:25.

Die Holzgerlingerinnen, durch den Satzgewinn motiviert, schafften es, den TTV weiterhin unter Druck zu setzen und erspielten sich eine Dreipunkteführung. Mit Tina Merz brachte Wolfgang Babinger eine Annahmeverstärkung, mit der sich der TTV Punkt um Punkt herankämpfte. Ab dem 20. Punkt lieferten sich die beiden Mannschaften einen Schlagabtausch erster Güte. Beim 25:26 hielt eine spektakuläre Fußabwehr von Clarissa Preuß die Dettingerinnen weiterhin im Spiel. Die Mannschaft erkämpfte sich immer wieder den Satzball, bis sich der Gastgeber beim 31:29 geschlagen gab.

Völlig überrascht vom Dettinger Siegeswillen und sichtlich geknickt begann nach einer knappen Stunde der dritte Satz. Der TTV spielte nun voller Energie – jeder Block und jede Abwehr gelang, Zuspielerin Sabine Babinger konnte ihre Angreiferinnen grandios bedienen. Vor allem Außenangreiferin Silvia Schmid und Diagonalspielerin Sandra Tratt sorgten durch harte Longlineangriffe ein ums andere Mal für Punkte. Eine Aufschlagserie von Mittelangreiferin Kerstin Schröder brachte die Holzgerlinger Annahme völlig aus dem Konzept und sicherte dem TTV eine Neunpunkteführung, die die Teckstädterinnen in trockene Tücher brachten – das 25:15 bedeutete die 2:1-Satzführung.

Im vierten Durchgang hatte sich der Gastgeber aus Holzgerlingen bereits vorzeitig aufgegeben. Völlig verunsichert und ohne Antrieb versuchten sich die SVR-Mädels nochmals gegen die Dettinger Angriffswelle zu behaupten – zwecklos. Jeder Angriff der Dettingerinnen schlug im gegnerischen Feld ein und eine großartige Aufschlagserie von Youngster Amrei Smekal (kam vom TSV Schlierbach) sicherte dem TTV den 25:13-Satzgewinn und den 3:1-Erfolg.

Durch den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel hat der TTV als bislang einzig ungeschlagene Mannschaft der Bezirksliga West die Tabellenführung übernommen. Diese gilt es am kommenden Spieltag zu verteidigen, wenn es am Sonntag, 1. November, ab 13 Uhr in der Sporthalle Dettingen gegen den TSV Leinfelden und den TSV Burladingen II geht. kes