Lokalsport

Hält die Talfahrt der "SG-Aktie" an?

Personell stark angeschlagen geht die SG Lenningen in das morgige Verbandsliga-Heimspiel gegen den Tabellendritten SG Lauterstein. SG-Coach Bruno Rieke hofft auf eine Trotzreaktion seiner Sieben.

LENNINGEN Die Liste der Ausfälle beim Tabellendrittletzten ist nach der 22:30-Pleite gegen Gmünd länger und länger geworden. Weit schwerer als die Niederlage wiegen die Verletzungen von Steffen Kazmaier (Bänderdehnung), Hagen Braunwarth (Aduktorenzerrung), Christoph Wiesinger (Daumenprellung) und Volker Schwohl (Knierisswunde). Jens Kirschmann, der sich nach seinem Kopfcrash wieder etwas erholt hat, muss mit Grippe das Bett hüten.

Anzeige

Die Genannten werden heute Abend nicht zur Verfügung stehen. Das sind natürlich schlechte Vorzeichen zum Heimspiel gegen den Tabellendritten SG Lauterstein. Gerade jetzt, wo die "SG-Aktie" eine rasante Talfahrt hinlegt. 2:10 Punkte da wäre es notwendig, alle Mann an Bord zu haben. "Wir hoffen, dass uns in der jetzigen Situation die Zuschauer unterstützen", macht Trainer Bruno Rieke in Zweckoptimismus und fügt hinzu, "ich setze auf eine Trotzreaktion meiner Mannschaft, die noch Kräfte freisetzen kann."

Der starke Aufsteiger SG Lauterstein hatte zuletzt etwas Mühe, die TG Biberach mit 32:30 in Schach zu halten. Der Sieg der Funk-Truppe war Gold wert, denn die Wolfschlugener Niederlage in Heiningen hat an der Tabellenspitze zusammenrücken lassen. Der Lautersteiner Shootingstar, Timo Funk, schenkte der TG mit zehn Toren mächtig ein. Exakt so viele wie im Vorrundenspiel gegen Lenningen. Trotzdem gewann die SG mit 26:25. Damals wurde eine exzellente Abwehrleistung mit einem überragenden Sven Lamparter geboten.

Von solchen Leistungen ist die Rieke-Sieben momentan weit entfernt. Die personelle Situation zwingt den Coach zu Anleihen aus der zweiten Männermannschaft. Jochen Gökeler und Jürgen Schwohl sollen aufrücken. Nach diesem Spiel wird in Lenningen eine zweiwöchige Pause herbeigesehnt, die hilft die größeren und kleineren Verletzungen auszukurieren. Die Pause ist auch notwendig, um Denkanstöße für das Saisonfinish einzuleiten, damit das Saisonziel Klassenerhalt noch realisiert werden kann. Spielbeginn: Heute, 20 Uhr, Sporthalle Lenningen.

döl

SG Lenningen:

S. Lamparter, Tombrägel; Austen, Baumann, Gökeler, J. Lamparter, Leitner, Renz, J. Schwohl, Segeritz, Stief.